Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln

Neu-Ulmer Zeitung

Pit Meier

Lokalsport

Bild: Alexander Kaya

Peter "Pit" Meier schreibt schon seit 1981 für die Augsburger Allgemeine – anfangs für die Lokalredaktion der Illertisser Zeitung, seit 1986 als Sportredakteur für die Neu-Ulmer Zeitung und die Illertisser Zeitung. Schwerpunktmäßig berichtet er über Bundesliga-Basketball, aber auch gerne zum Beispiel über Fußball und Boxen. Insgesamt mag er einfach die ungeheure Vielfalt des lokalen und regionalen Sports.

Geboren 1961 in Augsburg hat Peter Meier sein Abitur am Weißenhorner Nikolaus-Kopernikus-Gymnasium gemacht und anschließend sein Volontariat absolviert.

Treten Sie mit Pit Meier in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Pit Meier

ECU 2000

Über dem Eis kreist nun der Pleitegeier

Die spätherbstlichen Chaos-Tage beim ECU 2000 setzen sich im Advent nahtlos fort. Am Montag hat Christine Wulle als stellvertretende Vorsitzende des Eissport-Vereins beim Amtsgericht Neu-Ulm einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenz-Verfahrens gestellt.

Lokales (Illertissen)

Über dem Eis kreist nun der Pleitegeier

Die spätherbstlichen Chaos-Tage beim ECU 2000 setzen sich im Advent nahtlos fort. Gestern hat Christine Wulle als stellvertretende Vorsitzende des Eissport-Vereins beim Amtsgericht Neu-Ulm einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenz-Verfahrens gestellt.

Lokales (Neu-Ulm)

Über dem Eis kreist nun der Pleitegeier

Die spätherbstlichen Chaos-Tage beim ECU 2000 setzen sich im Advent nahtlos fort. Gestern hat Christine Wulle als stellvertretende Vorsitzende des Eissport-Vereins beim Amtsgericht Neu-Ulm einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenz-Verfahrens gestellt.

Lokales (Neu-Ulm)

Als gefühlter Regionalligist in die Pause

Natürlich wäre das eine tolle Sache für die Ulmer Spatzen: Am Samstag (14 Uhr) ein Sieg bei Tabellenführer Waldhof Mannheim und dann selber als Spitzenreiter der Fußball-Oberliga überwintern.

Lokales (Neu-Ulm)

Der belächelte Außenseiter grüßt von ganz oben

Irgendwann im dritten Viertel traf Brandon Adair beim Freiwurf nicht mal den Ring. Ungefähr zwei Minuten später ging der Amerikaner in Schwenninger Diensten wieder an die Linie und in Ulm hätten in diesem Moment 3000 Menschen voller Häme "Airball" gebrüllt.

Lokales (Neu-Ulm)

Weißenhorn bannt den Schwenningen-Fluch

Ein absolut perfekter Abend für den BC Groer Recycling Weißenhorn: Gut 500 Zuschauer und damit Rekordbesuch in der Dreifachhalle, Hochspannung bis zum Schluss, der Schwenningen-Fluch mit einem 91:87 (46:44) über die Schwarzwälder gebannt und deswegen nun die alleinige Tabellenführung in der ersten Basketball-Regionalliga.

Lokales (Neu-Ulm)

Psychologie ist wichtiger als ein dicker Bizeps

Der junge Mann hat schon vorab deutlich zu viel getankt, aber er gibt nicht auf. Unterstützt von seiner blonden Begleiterin versucht er nun schon den fünften SHS-Mann davon zu überzeugen, dass es überhaupt keinen Grund gibt, ihm den Eintritt zur Halloween-Party im Roxy zu verwehren. Aber bei den Jungs und Mädels von der professionellen Security beißt er auf Granit. Für ihn fällt die Party in diesem Jahr aus. Das macht ihm auch der fünfte SHS-Mitarbeiter freundlich und höflich und sehr bestimmt klar.

Lokales (Illertissen)

Die Ulmer Dominanz im Luftkampf

Spätestens nach dem Sensationssieg gegen Alba Berlin wird niemand mehr in der Basketball-Bundesliga Ratiopharm Ulm unterschätzen. Nicht in Köln, wo die Donaustädter am Donnerstag (19.30 Uhr) zu Gast sind und auch nicht in Leverkusen, der zweiten Station der Rheinland- Reise am 11. November.

Lokales (Neu-Ulm)

Die Arbeit von Bildhauer Bielefeld

Einige Eishockey-Freunde haben sich die Tabelle vermutlich schon ausgeschnitten, eingerahmt und an die Wand gehängt. Vier Spiele sind in der Bayernliga bisher absolviert, drei davon hat der ECU 2000 gegen die Titelaspiranten Nürnberg, Erding und Schweinfurt gewonnen - und steht nunin der Tabelle besser als je zuvor.

Lokales (Illertissen)

Die Arbeit von Bildhauer Bielefeld

Einige Eishockey-Freunde haben sich die Tabelle vermutlich schon ausgeschnitten, eingerahmt und an die Wand gehängt. Vier Spiele sind in der Bayernliga bisher absolviert, drei davon hat der ECU 2000 gegen die Titelaspiranten Nürnberg, Erding und Schweinfurt gewonnen - und steht damit in der Tabelle so gut wie nie zuvor.