Mindelheimer Zeitung

Sandra Baumberger

Lokales

Bild: Foto Hartmann

Sandra Baumberger hat nach einer Ausbildung zur Orthopädiemechanikerin und Bandagistin an der Katholischen Universität Eichstätt Diplom-Journalistik studiert und anschließend bei der Augsburger Allgemeinen volontiert. Für die Mindelheimer Zeitung schreibt sie seit 2008.

Treten Sie mit Sandra Baumberger in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Sandra Baumberger

Lokales (Mindelheim)

Einkäufe in Türkheim sind jede Mark wert

Scheine gegen Steine tauschen können die Kunden bei Edelstein König in Türkheim das ganze Jahr über. Seit rund einem Monat allerdings akzeptiert Inhaber Dieter König dafür wie fast 30 andere Türkheimer Geschäftsleute wieder die D-Mark.

Lokales (Mindelheim)

Weniger eine Frage des Geldes als der Philosophie

Das Haus in der Türkheimer Schubertstraße mit der Nummer 12 ist ein ganz normales Reihenhaus. Das Einzige, was es auf den ersten Blick von den Häusern rechts und links unterscheidet, ist das großflächige Transparent am Garagentor, auf dem ein Swimmingpool abgebildet ist, und - bei näherem Hinsehen - das Klingelschild: "7-Schwaben-Wunder" steht da unter dem Logo der sieben Recken.

Lokales (Mindelheim)

Einladung zum Schwarzsehen

Schwarzsehen, ohne als Pessimist zu gelten, das gestattet die Galerie Epple mit ihrer neuen Ausstellung "Schwarzkunst". Sie kombiniert Druckgrafiken des vor zwei Jahren verstorbenen Künstlers Ossi Latza ebenso harmonisch wie sehenswert mit Keramiken Joachim Lambrechts.

Lokales (Mindelheim)

Ehre, wem Ehre gebührt

Sie ist die höchste Auszeichnung, die eine Gemeinde verleihen kann: die Ehrenbürgerschaft. Sechs Männern wurde sie in Ettringen zuteil, vieren in Siebnach und einem in Traunried. Was sie verbindet? Sie alle haben sich um das Wohl ihrer Gemeinde verdient gemacht - und sie sind alle Männer.

Lokales (Mindelheim)

Räte sehen Vorhaben positiv, aber auch kritisch

"Ökostrom ja, aber ohne Nachteile für die Bürger." Das ist die Quintessenz der Diskussion, die sich bei der jüngsten Sitzung des Türkheimer Marktgemeinderates um eine Bauvoranfrage entsponnen hat: Der Betreiber des Türkheimer Wasserkraftwerkes, Alois Ruf aus Pfaffenhausen, würde die Wertach gerne um zwei Meter höher anstauen, um dadurch pro Jahr über 1,8 Millionen Kilowatt mehr Strom produzieren zu können.

Karl Schweinberger

Ein ausgezeichneter Journalist

Wenn einer erst den Beruf des Hochfrequenztechnikers erlernt, dann als Quereinsteiger in die Landwirtschaft wechselt, um schließlich Redakteur beim Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt zu werden, ist dieser Berufsweg vielleicht nicht eben geradlinig. Dass er trotzdem ein überaus erfolgreicher sein kann, beweist Karl Schweinberger.

Lokales (Mindelheim)

"Im Prinzip ist jede Klasse eine Kombi-Klasse"

Das Auffälligste ist eigentlich, dass auf den ersten Blick gar nichts auffällt: Die Schüler sitzen über ihren Arbeitsheften und tüfteln mucksmäuschenstill über ihren Mathe-Aufgaben. Es sind Erst- und Zweitklässler. "Jahrgangsgemischte Grundschulklasse" oder auch kurz "Kombi-Klasse" heißt dieses pädagogische Konzept, das zunehmend wieder Schule macht.

Lokales (Mindelheim)

Die Außenanlagen blühen auf

Während im Haus noch die Anspannung der letzten mündlichen Prüfungen für den Qualifizierten Hauptschulabschluss zu spüren ist, herrscht draußen auf dem Pausenhof der Ludwig-Aurbacher-Schule ein ebenso munteres wie fleißiges Treiben: Einige Sechstklässler klopfen mit Hammer und Meisel den Mörtel von Bauschuttziegeln, nebenan am Schulteich wird mit einem Bagger noch größeres Gerät aufgeboten.

Lokales (Schwabmünchen)

Kraftwerks-Gegner erringt Teilerfolg

Als kürzlich bei der Bürgerversammlung in Ettringen die Sprache auch auf das geplante Müllheizkraftwerk der Firma Lang kam, forderten einige Bürger lautstark einen "Themawechsel". Gleichwohl wird dieses die Ettringer wohl noch eine Zeit lang beschäftigen: In einer Sitzung des Umweltausschusses des Bayerischen Landtags, der sich mit einer Petition des Kraftwerks-Gegners Dr. Joachim Herbold aus Hiltenfingen beschäftigte, hat dieser - wie berichtet - einen Teilerfolg errungen.

Lokales (Mindelheim)

Kraftwerks-Gegner erringt Teilerfolg

Vergangene Woche, als bei der Bürgerversammlung die Sprache auch auf das geplante Müllheizkraftwerk der Firma Lang kam, forderten einige lautstark einen "Themawechsel". Gleichwohl wird dieses die Ettringer wohl noch eine Zeit lang beschäftigen: In einer Sitzung des Umweltausschusses des Bayerischen Landtags, der sich mit einer Petition des Kraftwerks-Gegners Dr. Joachim Herbold aus Hiltenfingen beschäftigte, hat dieser einen Teilerfolg errungen.