Newsticker
RKI meldet knapp 1000 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter

Augsburger Allgemeine Stadt

Silvia Kämpf

Lokales

Foto: Silvio Wyszengrad

Treten Sie mit Silvia Kämpf in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Silvia Kämpf

Lokales (Augsburg)

"Wetten, dass die Entscheidung richtig war"

Lechhausen Besinnlichere Töne, gepaart mit temporeichen Programmpunkten und dem offenen Schlagabtausch von Eheleuten, hatte der Herbstheimatabend der Oberbayerischen Volkstrachtler zu bieten. Trotz "großer volkstümlicher Konkurrenz", womit wohl Hansi Hinterseer gemeint war, sah sich der neue Vorsitzende Horst Hinterbrandner einem vollen Haus gegenüber. "Wetten, dass Sie sich richtig entschieden haben", versprach er außerdem selbstbewusst schon zur Begrüßung.

Lokales (Augsburg)

Bürger können an Lösungen mitwirken

Spickel/Hochzoll Es geht voran: In zwei bis drei Wochen können Autofahrer laut Tiefbauamtschef Josef Weber wieder in den Alten Heuweg einfahren. Die Baustelle am Damaschkeplatz hängt weniger mit dem Bau der Linie 6 als mit der Erneuerung der Kaufbach-Brücke zusammen und soll - wenn das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht - ebenfalls um den 20. November abgeschlossen sein. Das nach der Rodung der Bäume südlich der Friedberger Straße stark veränderte Areal zwischen Hochzoller Lechbrücke und Damaschkeplatz wird dann Thema einer intensiven Planung des "Spickelparks" mit Bürgerbeteiligung.

Lokales (Augsburg)

Bürger können an Lösungen mitwirken

Spickel/Hochzoll Es geht voran: In zwei bis drei Wochen können Autofahrer laut Tiefbauamtschef Josef Weber wieder in den Alten Heuweg einfahren. Die Baustelle am Damaschkeplatz hängt weniger mit dem Bau der Linie 6 als mit der Erneuerung der Kaufbach-Brücke zusammen und soll - wenn das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht - ebenfalls um den 20. November abgeschlossen sein. Das nach der Rodung der Bäume südlich der Friedberger Straße stark veränderte Areal zwischen Hochzoller Lechbrücke und Damaschkeplatz wird dann Thema einer intensiven Planung des "Spickelparks" mit Bürgerbeteiligung. Überhaupt will der Tiefbauamtschef die Hochzoller jenseits der Lechbrücke entlang der Tramlinie 6 in die weiteren Vorhaben stärker einbinden. Seiner Auskunft nach sollen Arbeitskreise gebildet werden, um über ein neues Buslinien-Konzept, über die Verkehrsberuhigung des nördlichen und des südlichen Stadtteils Hochzoll sowie eine mögliche Verlängerung der Linie 1 zum Hochzoller Bahnhof zu beraten. Auch wenn dies sicher eine sehr arbeitsintensive Form der Gestaltung sei, so habe man damit in der Vergangenheit schon im Westen Augsburgs sehr gute Erfahrungen gemacht.

Lokales (Augsburg)

Schriftsteller trifft Gauner

Lechhausen Es war die Stunde der Lissy Obermayer: 50 Mal dürften nicht reichen, dass die Stammspielerin der Theatergruppe Kolping Lechhausen im Brustton der Entrüstung "da muss i ja lacha" ruft. Als Wirtschafterin Burgl beziehungsweise Notburga ist sie im Hause von Ökonomierat Alois Reitinger mit Individuen konfrontiert, die ihrer gesamte Contenance bedürfen. Und Selbstbeherrschung scheint eigentlich nicht gerade ihre Stärke zu sein.

Lokales (Augsburg)

Schädliche Bewohner unterm Dach

Lechhausen Um 160 000 Euro mehr als erwartet kostet voraussichtlich die Kirchensanierung von St. Pankratius. Das bestätigt Kirchenpfleger Klemens Bentlage, der seit acht Jahren mit den Belangen der Gemeinde vertraut ist. Das Problem ist seiner Auskunft nach das gleiche, mit dem viele Kirchen im Stadtgebiet zu kämpfen haben. Sparren und Balken des Notdachs, das seit dem Krieg gehalten hat, seien zu gering bemessen. Jetzt drücke die ganze Last auf die Außenwände, weil sich die Kernpunkte des Gewichts verschieben.

Lokales (Augsburg)

Integrative Momente im Osten der Stadt

"Es gibt Dinge, die mit Zahlen nicht messbar sind." Das sagt Sabine Nölke-Schaufler vom Bündnis für Augsburg, die als Verantwortliche die Shuttle-Touren durch Augsburg organisiert, aber keine Statistik über Teilnahme und Ähnliches führt. Am kommenden Donnerstag feiert sie ein kleines Jubiläum. Denn dann geht sie auf die 20. Tour - dann wieder durch die Sozialregion Nord-West.

Lokales (Augsburg)

Vom ersten Haus am Platze

Die Ausstellung über die Anfänge der NS-Diktatur 1933 bis 1937 im Rathaus beweist es: Das braune Regime trieb nicht nur in Metropolen wie Berlin sein Unwesen, sondern auch in Augsburg. Die Dokumente im Stadtarchiv gehen noch tiefer. Sie zeigen, dass sich die NSDAP (Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei) in den Stadtteilen auszubreiten begann.

Lokales (Augsburg)

Die Visionen der "Optimisten"

Ein gewisses Selbstbewusstsein rät Architektur-Professor Bernd Grose dem Stadtteil Hochzoll. "An einer Stelle" könnte der, wie er meint, durchaus den Finger heben und sagen: "Hier bin ich." Wie er beim Nachblättern in seinen Unterlagen feststellen konnte, beschäftige er sich bereits seit 1985 immer wieder mit dem Thema.

Lokales (Augsburg)

110 Kilovolt versetzt Bürger in Angst

Hammerschmiede Keiner will die 110-Kilovolt-Bahnstromleitung in seiner unmittelbaren Nähe haben. Industrie, Hunde-Übungsplatz, die Städte Gersthofen, Neusäß und Friedberg sagen "nein danke" zu den Masten. Die Verlegung der Überlandleitung entlang der Autobahn gerät deshalb zu einem Politikum. Das Kuriose dabei: Die Leitung verläuft in weiten Teilen bereits entlang der Autobahn, schwenkt dann aber ab über das Wohngebiet Hammerschmiede ab.

Lokales (Augsburg)

Vom ersten Haus am Platze

Firnhaberau Die Ausstellung über die "Anfänge der NS-Diktatur 1933 bis 1937" im Rathaus beweist es: Das braune Regime trieb nicht nur in Metropolen wie Berlin sein Unwesen, sondern auch in Augsburg. Die Dokumente im Augsburger Stadtarchiv gehen noch tiefer. Sie zeigen, dass sich die NSDAP (Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei) in den Stadtteilen auszubreiten begann.