1. Startseite
  2. Bayern
  3. 15-Jährige in München vergewaltigt - Polizei sucht weiter Verdächtigen

München

20.11.2018

15-Jährige in München vergewaltigt - Polizei sucht weiter Verdächtigen

Sechs junge Afghanen stehen im Verdacht, eine 15-Jährige in München sexuell missbraucht zu haben.
Bild: Bernd Wüstneck, dpa (Symbol/Archiv)

Eine 15-Jährige soll in München von sechs Männern sexuell missbraucht und vergewaltigt worden sein. Nun hat die Polizei Ermittlungsergebnisse bekannt gegeben.

Sechs junge Männer stehen im Verdacht, eine 15-Jährige in München sexuell missbraucht zu haben. Die Jugendliche hatte Ende September angegeben, in mehreren Münchner Wohnungen von insgesamt sechs jungen Afghanen sexuell missbraucht worden zu sein. Am Dienstag nun hat die Polizei ihre aktuellen Ermittlungsergebnisse in dem Fall präsentiert. Die Beamten fahnden noch immer nach einem der Tatverdächtigen.

Vergewaltigung in München: Polizei sucht Verdächtigen

Demnach soll sich die 15-Jährige mit einem 17 Jahre alten Tatverdächtigen am 22. September in einer Wohnung in München getroffen haben. Dort kam es laut Polizei zu nicht einvernehmlichem Geschlechtsverkehr. Der junge Mann soll das Mädchen bedroht haben, bis es einwilligte.

Anschließend soll der 17-Jährige das Mädchen weiter unter Druck gesetzt haben. Bis zum 25. September habe sie mit fünf weiteren Männern nacheinander schlafen müssen, berichtet die Polizei weiter. Tatorte seien zwei Wohnungen: eine in Pasing und eine in Berg am Laim.

Entgegen erster Berichte korrigierte die Polizei das Alter das Haupttäters auf 17 Jahre. Zunächst hieß es, der Mann sei 20 Jahre alt. Er sitzt seit seiner Festnahme am 29. September in Haft. Die vier weiteren festgenommenen Tatverdächtigen, die 20, 23, 28 und 28 Jahre alt sind, wohnen bis auf einen 28-Jährigen aus dem Landkreis Freising in München. Sie befinden sich ebenfalls in Haft. Nach dem sechsten Tatverdächtigen sucht die Polizei weiter. (AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Justitia.JPG
München

Mögliches Sexualdelikt an Jugendlicher: Befragungen gehen weiter

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen