1. Startseite
  2. Bayern
  3. 15-Jähriger will Jugendlichen mit Messer erstechen

München

03.12.2019

15-Jähriger will Jugendlichen mit Messer erstechen

Die Polizei ermittelt gegen einen 17-Jährigen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Zwei Jugendliche streiten in Planegg. Plötzlich rammt einer dem anderen ein Messer in den Bauch. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Ein 15-jähriger Münchner hat am Montag einem 17-Jährigen ein Messer in den Bauch gerammt. Die beiden Jugendlichen gerieten am S-Bahnhof in Planegg gegen 20 Uhr in einen Streit. Dabei zückte der 15-Jährige ein Taschenmesser und rammte es dem 17-Jährigen aus Planegg unvermittelt in den Bauch. Anschließend stieg der 15-Jährige in die S-Bahn in Richtung Gauting. Am S-Bahnhof in Stockdorf wurde er von der Polizei festgenommen. 

Der Jugendliche aus Planegg erlitt eine Stichwunde

Der 17-Jährige erlitt durch den Messerstich eine tiefe Schnittwunde im Bauchbereich. Ein Bekannter alarmierte den Rettungsdienst, der den Verletzten zur weiteren Behandlung in ein Münchner Krankenhaus brachte. 

Gegen den 15-Jährigen wird nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt. Er wird heute dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

04.12.2019

Der Täter forderte freien Eintritt in das „Eiswunder“ in Planegg, Eintrittspreis 1,50 Euro. Dieses wurde vom Opfer verweigert. Ein traumatisierendes Ereignis halt für den Täter. Quelle: https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/planegg-jugendlicher-15-sticht-mit-messer-zu-66442550.bild.html

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren