Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. 18-Jähriger verletzt Mann mit Messer schwer

München

17.05.2015

18-Jähriger verletzt Mann mit Messer schwer

Ein 18-Jähriger soll nach einem Einbruch einen 55-Jährigen im Münchner Stadtteil Moosach mit einem Messer schwer verletzt haben.

Nach Angaben der Polizei wachte das 55-jährige Opfer in der Nacht zu Samstag in der Hanauer Straße in seinem Wohnwagen auf, weil offensichtlich jemand versuchte, diesen aufzubrechen. Als er die Tür öffnete, ergriff eine Person die Flucht.

Der 55-Jährige nahm mit seinem E-Bike die Verfolgung auf und konnte den vermeintlich Einbrecher unweit seines Wohnwagens zur Rede stellen. Er hatte sich inzwischen zu weiteren ihm bekannten Personen dazugesellt. Es kam zu einem Handgemenge. Der vermeintliche Einbrecher, ein 18-jähriger Deutsch-Iraker, zog laut Polizeibericht ein Messer und stach auf seinen Verfolger mehrmals ein. Seine Begleiter versuchten, ihn zurückzuhalten. Der 55-Jährige ging zu Boden.

Daraufhin flüchteten die Männer aus der Gruppe. Die Polizei leitete eine Fahdnung ein und fand einige Mitglieder aus der Gruppe, die abernicht verantwortlich für die Messerstiche waren. Am Abend wurde der 18-Jährige schließlich festgenommen, der die Tat einräumte.

Die Staatsanwaltschaft München I stellt Antrag auf Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Der schwerverletzte 55-Jährige befindet sich außer Lebensgefahr. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren