Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. 51-Jährige flippt bei Rauswurf aus dem Strandbad aus

Seehausen

20.07.2020

51-Jährige flippt bei Rauswurf aus dem Strandbad aus

Stand-up-Paddler steuern auf die Insel Wörth im Staffelsee zu. Weil sich eine Frau im Strandbad am Staffelsee gegen ihren Rauswurf wehrte, störte sie diese Idylle.
Bild: Angelika Warmuth, dpa (Symbolbild)

Mit Geschrei, Tritten und Bissen wehrte sich eine Frau gegen ihren Rauswurf aus einem Strandbad am Staffelsee. Die Polizei hat sie in eine Psychiatrie gebracht.

Eine 51-Jährige Münchnerin mit ihrem Hund wehrte sich am Sonntag in Seehausen am Staffelsee mit Händen und Füßen gegen ihren Rauswurf aus dem Strandbad und sorgte damit für Aufruhr.

Nachdem sie mehrmals vom Personal aufgefordert wurde, das Strandbad zu verlassen, versuchte die Frau, in ein Restaurant zu flüchten. Als die angerückten Polizisten sie schließlich festhielten, schrie und trat die Münchnerin um sich und versuchte zuzubeißen. Deshalb fesselten die Beamten die 51-Jährige. Weil bereits bekannt war, dass die Frau unter psychischen Problemen leidet, wurde sie laut der Polizei in eine Psychiatrie überweisen und der Hund versorgt. (AZ)

Das könnte sie auch interessieren: Was für die Privatpool-Planung wichtig ist

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren