Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. 6,5 Promille im Blut: Mann bricht am Münchner Hauptbahnhof zusammen

München

18.10.2017

6,5 Promille im Blut: Mann bricht am Münchner Hauptbahnhof zusammen

Am Münchner Hauptbahnhof ist ein Mann zusammengebrochen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 6,52 Promille.
Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

6,52 Promille - diesen Wert maß die Polizei bei einem Mann, der am Münchner Hauptbahnhof zusammengebrochen war. Der Sachse will nur eine Maß getrunken haben.

Da staunten die Polizisten nicht schlecht: 6,52 Promille Alkohol maßen sie bei einem 61-jährigen Zwickauer, der zuvor mitten am Tag auf dem Münchner Hauptbahnhof zusammengebrochen war. Eine Streife hatte ihn dort gegen 15.30 Uhr orientierungslos vorgefunden und zur nahen Wache gebracht.

Zunächst hatten die Beamten offenbar Mühe, den genauen Promillewert zu ermitteln. Ältere Messgeräte zeigen nämlich oft maximal fünf Promille an.

Sachse will nur ein Maß getrunken haben

Der Sachse sei zunächst bei der Bundespolizei im Gewahrsam, dann aber in eine Münchner Klinik transportiert worden, teilt die Polizei mit. Dort habe er sich ausnüchtern können.

Den Beamten erzählte der 61-Jährige übrigens, er habe lediglich "eine Maß" getrunken. Ob die mit Bier oder Schnaps gefüllt war, muss wohl offen bleiben. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren