1. Startseite
  2. Bayern
  3. 62-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B12

Ostallgäu

26.11.2017

62-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B12

Die B12 bei Biessenhofen war aufgrund des tödlichen Unfalls in beide Richtungen gesperrt.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Am späten Samstagabend ereignete sich auf der B12 im Ostallgäu ein tödlicher Unfall. Grund könnte die schneebdeckte Fahrbahn gewesen sein.

Am Samstagabend kam ein 62-Jähriger bei einem Unfall auf der B12 zwischen Biessenhofen und Kaufbeuren nach Angaben der Polizei ums Leben. Drei weitere Menschen wurden schwer verletzt.

Zwei Autos stoßen frontal auf der B12 zusammen

Der 62-Jährige fuhr in seinem Auto auf der B12 Richtung Kaufbeuren, als er laut Polizei kurz nach einer Anhöhe die Kontrolle über sein Auto verlor. Die Polizei vermutet, dass die schneebedeckte Fahrbahn Grund für den Kontrollverlust war. Dadurch geriet das Auto auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Wagen, heißt es weiter.

Der 62-jährige Münchner wurde durch den Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt und starb noch an der Unfallstelle. Der 36-jährige Fahrer und und die beiden Mitfahrer des anderen Autos wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, so die Polizei. Sie kommen aus dem Ostallgäu. Beide Autos waren mit Winterreifen ausgestattet. Die B12 war bis etwa zwei Uhr früh in beide Richtungen gesperrt. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren