Newsticker
Corona-Gipfel: Bundesweit 2G für Handel und Freizeit - auch für Geimpfte Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Allgäu: Autofahrer rast mit Tempo 129 durch Füssen

Allgäu
28.04.2014

Autofahrer rast mit Tempo 129 durch Füssen

Die Füssener Polizei erwischte innerhalb von 24 Stunden zwei extreme Raser.
Foto: Julian Leitenstorfer

Viel zu schnell war ein Raser in der Stadt Füssen unterwegs. Da die Polizei ihn mit 129 Stundenkilometern blitzte, muss er nun nicht nur ein hohes Bußgeld zahlen.

Teurer Geschwindigkeitsrausch: Ein BMW-Fahrer ist am Donnerstagabend laut Polizei mit 129 Stundenkilometern durch die Stadt Füssen gerast - obwohl nur Tempo 50 erlaubt war. Auf der Kemptener Straße geriet er dabei in eine Geschwindigkeitskontrolle.

Da der 22-Jährige fast 80 Kilometer zu schnell fuhr, muss er nun ein hohes Bußgeld zahlen: 700 Euro kostet ihn die Raserei. Außerdem verliert er für drei Monate seinen Führerschein.

Schon am Vortag blitzte die Polizei einen extremen Raser

Ein Tag zuvor hatte die Füssener Polizei schon einen ähnlich rasanten Porsche-Fahrer erwischt, der in der Stadt mit Tempo 100 unterwegs war. Da er etwas langsamer fuhr als der BMW-Fahrer, fällt auch seine Strafe niedriger aus: Er muss 200 Euro zahlen und seine Führerschein für zwei Monate abgeben. AZ

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.