Newsticker
Inzwischen mehr als zehn Millionen Corona-Impfungen in Bayern
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Allgäu: Diese Allgäuerin kämpft gegen die Hinrichtung ihres US-Brieffreundes

Allgäu
13.05.2021

Diese Allgäuerin kämpft gegen die Hinrichtung ihres US-Brieffreundes

Sonja Kiechle aus Kempten kämpft gegen die Hinrichtung des US-Amerikaners Qutinin Jones. Der 41-Jährige hat vor 20 Jahren einen Mord begangen.
Foto: Ralf Lienert

Plus Eine Allgäuerin und ein verurteilter Mörder in den USA schreiben sich seit Jahren Briefe. Jetzt droht ihm die Hinrichtung. Kann sie noch gestoppt werden?

Seit sieben Jahren erhält Sonja Kiechle (49) Post von einem Mörder. 124 Briefe hat er ihr geschrieben. Seitenlang, in gestochener Handschrift und englischer Sprache. Es sind Botschaften aus der Todeszelle des Hochsicherheitsgefängnisses Polunsky Unit im US-Bundesstaat Texas. Dort droht Häftling Nummer #999379 die Hinrichtung nach 20 Jahren Haft. Durch ihre langjährige Brieffreundschaft kennt Sonja Kiechle den Menschen hinter der Zahl.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.