Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Angler in See ertrunken

20.06.2009

Angler in See ertrunken

Unter noch ungeklärten Umständen ist ein Angler in Niederbayern ertrunken.

Kirchdorf am Inn/Straubing (dpa/lby) - Beim Versuch, ein ferngesteuertes Futterboot zurückzuholen, ist ein Angler am Samstag im Waldsee bei Kirchdorf am Inn (Landkreis Rottal-Inn/Niederbayern) ums Leben gekommen.

Wie die Polizei in Straubing mitteilte, ertrank der 53- jährige, als er sich schwimmend dem Boot nähern wollte. Es war im See liegengeblieben. Ein Freund bemerkte vom Ufer aus, dass der 53- Jährige unterzugehen drohte. Er versuchte den Angler noch zu retten, allerdings erfolglos.

Die Leiche des Mannes wurde von Tauchern der Wasserwacht geborgen. Die genauen Umstände, warum der Mann ertrank, waren zunächst nicht bekannt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren