1. Startseite
  2. Bayern
  3. Armbrust-Drama: Polizei durchsucht Wohnung von getötetem 53-Jährigen

Passau

16.05.2019

Armbrust-Drama: Polizei durchsucht Wohnung von getötetem 53-Jährigen

Eine Pension steht von Bäumen umgeben an der Ilz in Paasau. Drei tote Personen sind dort in einem Zimmer gefunden worden.
Bild: Lino Mirgeler, dpa

Wie nah standen sich der Tote aus der Passauer Pension und die zwei Frauen, deren Leichen in Niedersachsen gefunden wurden? Die Polizei hat nun eine Wohnung durchsucht.

Im mysteriösen Armbrustfall ist die Wohnung des in Passau getöteten 53-Jährigen durchsucht worden. Wie die Staatsanwaltschaft Hildesheim am Donnerstag mitteilte, war der Mann aus Rheinland-Pfalz ein Bekannter der zwei in Niedersachsen tot gefundenen Frauen. Die Durchsuchung sei angeordnet worden, um dafür weitere Belege zu finden. Es seien zahlreiche Beweismittel sichergestellt worden.

Am Samstag hatten Mitarbeiter einer Pension in Passau den 53-Jährigen sowie zwei 33 und 30 Jahre alte Frauen tot gefunden. Die Ermittler gehen in diesem Fall von Tötung auf Verlangen beziehungsweise Suizid aus. Demnach deutet alles darauf hin, dass die 30-Jährige die beiden anderen sowie sich selbst mit Armbrustpfeilen erschoss.

Weitere Leichen entdeckt

Am Montag wurden dann in der Wohnung der 30-Jährigen im niedersächsischen Wittingen die Leichen von deren Lebenspartnerin (35) und von einer 19-Jährigen entdeckt. Die Ursache für den Tod der 35-Jährigen und der 19-Jährigen in Wittingen sei weiter unklar, hieß es am Donnerstag. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sei keine bisher unbekannte dritte Person in das Geschehen involviert. Der 53-Jährige und die 33 Jahre alte Frau waren in Rheinland-Pfalz gemeldet. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Drei Tote in Gästezimmer in Passau gefunden
Passau

Fünf Tote im Armbrust-Fall: Polizei geht von erweitertem Suizid aus

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen