1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburgerin (23) schwebt nach schwerem Unfall in Lebensgefahr

Landkreis Dachau

08.01.2019

Augsburgerin (23) schwebt nach schwerem Unfall in Lebensgefahr

Bei einem Frontalzusammenstoß bei Bergkirchen ist eine 23-jährige Augsburgerin schwer verletzt worden.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Nach einem Unfall bei Bergkirchen im Kreis Dachau schwebt eine junge Augsburgerin in Lebensgefahr. Ein 35-Jähriger kam am Dienstagmorgen plötzlich auf ihre Spur.

Eine 23-jährige Augsburgerin ist bei einem Frontalzusammenstoß bei Bergkirchen im Landkreis Dachau lebensgefährlich verletzt worden. Als die Frau am Dienstagmorgen auf der B471 unterwegs war, kam ihr kurz vor der Ausfahrt Bergkirchen-Gada ein anderes Auto auf ihrer Spur entgegen. Laut Polizei war ein 35-jähriger Freisinger aus bisher unbekannter Ursache von seiner Fahrbahn abgekommen.

Durch die Wucht des Aufpralls zog sich die 23-Jährige lebensgefährliche Verletzungen zu. Die Feuerwehr musste sowohl die Augsburgerin als auch den 35-Jährigen mit schwerem Gerät aus ihren Autos befreien. Ein Rettungshubschrauber brachte beide in Münchner Kliniken. Auch die Beifahrerinnen, eine 22-jährige und eine 28-jährige Frau, erlitten schwere Verletzungen - sie kamen in die Krankenhäuser Fürstenfeldbruck und Dachau.

Gutachten soll klären, wie es zu dem schweren Unfall bei Bergkirchen kam

Die Staatsanwaltschaft hat ein Gutachten in Auftrag gegeben, das klären soll, wie es zu dem Unfall kam. Laut Polizei beläuft sich der gesamte Schaden auf etwa 31.000 Euro. Die B471 war am Dienstag für mehrere Stunden komplett gespert. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren