Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Auto bringt Motorrad zu Fall, Fahrer flüchtet

14.07.2010

Auto bringt Motorrad zu Fall, Fahrer flüchtet

Ein Unbekannter hat einen schweren Unfall verursacht. Ohne sich um das Opfer zu kümmern, flüchtete er.

Am Sonntagabend gegen 22.30 Uhr hat ein bislang unbekannter Mann einen schweren Unfall auf der B12 in Höhe der Anschlussstelle Germaringen (Landkreis Ostallgäu) verursacht.

Wie die Polizei berichtete, ist ein schwarzer BMW in Richtung Buchloe unterwegs gewesen. Wegen des starken Regens hat der Fahrer scheinbar die Beherrschung über sein Fahrzeug verloren und ist stark ins Schleudern geraten. Dabei ist er auf die Gegenfahrbahn gekommen und hat ein entgegenkommendes Motorrad gestreift.

Durch die Berührung kam der Motorradfahrer ebenfalls ins Schleudern und stürzte. Er zog sich schwere Verletzungen zu.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Autofahrer hielt nach dem Unfall kurz an, stieg aus seinem Fahrzeug. Allerdings setzte er sich daraufhin wieder in seinen BMW und setzte die Fahrt fort. Er kümmerte sich nicht um den Verletzten und den entstandenen Schaden.

Beim Unfallfahrzeug soll es sich um einen dunklen, älteren BMW mit Landsberger Kennzeichen (LL-) handeln. Da der Unbekannt mit seinem Auto auch noch ein Verkehrsschild umgefahren hat, müsste an dem Fahrzeug ein erheblicher Schaden entstanden sein.

Der Unfallverursacher wird so beschrieben:

Männlich, ca. 20 bis 25 Jahre alt, kurze blonde Haare, bekleidet mit einem weiß-blau karierten Jogginganzug.

Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zur gesuchten Person bzw. zum gesuchten Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kaufbeuren (08341 / 933-0) in Verbindung zu setzen. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren