Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Auto fliegt 60 Meter und prallt auf Bäume: Beifahrerin stirbt

A3 bei Straubing

23.02.2015

Auto fliegt 60 Meter und prallt auf Bäume: Beifahrerin stirbt

Am Sonntag ist auf der A3 nach einem Autounfall eine 29-jährige Beifahrerin gestorben. Der 27-jährige Fahrer des Autos wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Bild: Alexander Kaya

Auf der Autobahn A3 bei Straubing ist am Sonntag eine Frau ums Leben gekommen. An ihrem Auto war ein Reifen geplatzt, der Sportwagen hob ab und prallte gegen einen Baum.

Der tödliche Unfall ereignete sich am späten Sonntagnachmittag auf der A3, zwischen den Anschlussstellen Kirchroth und Straubing. Wie die Polizei berichtet, kam der 27-jährige Fahrer aus dem Landkreis Passau mit seinem Sportwagen vermutlich aufgrund eines geplatzten Reifens und hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte in einer Absenkung der Leitplanke.

Straubing: Frau stirbt bei Unfall auf A3 - Auto flog 60 Meter weit

Daraufhin hob das Fahrzeug laut Polizei ab und landete nach etwa 60 Metern im Gehölz neben der Autobahn. Der Sportwagen prallte dort gegen mehrere Bäume. Der schwer verletzte Fahrer konnte durch Ersthelfer aus dem vollständig demolierten Fahrzeug gerettet werden. Die 29-jährige Beifahrerin, ebenfalls aus dem Landkreis Passau, wurde bei dem Verkehrsunfall tödlich verletzt und konnte nur noch tot aus dem Fahrzeug geborgen werden. An dem Sportwagen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 50.000 €.

Mehrere andere Fahrzeuge wurden durch herumfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Autobahn in Richtung Passau war deshalb anfangs halbseitig und im weiteren Verlauf für eine Stunde bis 19:55 Uhr vollständig gesperrt. (AZ/ots)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren