Newsticker
EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Autofahrer aufgepasst: Polizei verstärkt Tempokontrollen in der Region

Autofahrer aufgepasst
27.06.2011

Polizei verstärkt Tempokontrollen in der Region

Die Dienststellen des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord werden in den nächsten Tagen und Wochen vermehrt Tempokontrollen durchführen.
Foto: dpa/Archiv

Autofahrer müssen in den kommenden Tagen und Wochen vermehr mit Tempokontrollen rechnen. Das kündigte das Polizeipräsidium Oberbayern Nord an.

Überhöhte Geschwindigkeit war bayernweit im Jahr 2010 die häufigste Ursache für Verkehrsunfälle,  bei denen Menschen getötet oder schwer verletzt wurden. Insgesamt 25.162 Unfälle mit dieser Ursache waren im Vorjahr in ganz Bayern zu verzeichnen. 

Im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord - unter anderem die Landkreise Landsberg, Neuburg-Schrobenhausen, Ingolstadt und Fürstenfeldbruck - stieg die Zahl der Unfälle wegen überhöhten Tempos um 35,2 Prozent auf insgesamt 3.558.

"Auch im Stadtgebiet Ingolstadt lassen sich im Jahr 2010 327 Unfälle auf überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit zurückführen", sagte ein Polizeisprecher. Vor allem in den Nachmittagsstunden der Wochentage Donnerstag und Freitag sei die Häufigkeit dieser Unfälle regional besonders hoch.

Angesichts dieser Entwicklung werden die Dienststellen des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord in den nächsten Tagen und Wochen vermehrt Tempokontrollen durchführen. "Orientiert an den zeitlichen und räumlichen Unfallschwerpunkten soll so das Entdeckungsrisiko für Geschwindigkeitssünder erhöht werden", so die Polizei. AZ

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.