1. Startseite
  2. Bayern
  3. Autofahrer flieht mit Waffen im Auto vor Polizei und fährt gegen Wand

Unterfranken

14.10.2019

Autofahrer flieht mit Waffen im Auto vor Polizei und fährt gegen Wand

Im Kreis Bad Kissingen ist ein Autofahrer rasant vor der Polizei geflüchtet - und gegen eine Wand gekracht. In seinem Kofferraum hatte er eine brisante Ladung.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle ist ein 27 Jahre alter Mann gegen eine Wand gefahren. Wie sich herausstellte, hatte er Waffen im Kofferraum.

Um einer Polizeikontrolle zu entgehen, ist ein 27-Jähriger in Unterfranken der Polizei davongefahren - und kurz darauf in eine Mauer in Motten (Landkreis Bad Kissingen) gekracht. Er wurde dabei schwer verletzt.

Autofahrer hat Waffen im Kofferraum und flieht vor Polizeikontrolle

Im Kofferraum fanden die Beamten einen Elektroschocker und eine Armbrust, wie es im Polizeibericht vom Montag heißt. Was er damit vorhatte, war zunächst nicht klar.

Der 27-Jährige sei außerdem ohne Führerschein sowie mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs gewesen. Er habe nach eigenen Angaben außerdem eine Kräutermischung geraucht - ob es sich dabei um Drogen handelte, war zunächst nicht klar.

Die Polizei ermittelt nun wegen mehrerer Delikte - unter anderem wegen Kennzeichenmissbrauchs, Urkundenfälschung und Verstoß gegen das Waffengesetz. (dpa/lby)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren