Newsticker
Spezial-Airbus der Luftwaffe mit Corona-Patienten aus der Region landet in Hamburg
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bad Reichenhall: Frau und Hund stürzen bei Wanderung am Fuderheuberg ab

Bad Reichenhall
13.05.2016

Frau und Hund stürzen bei Wanderung am Fuderheuberg ab

Mit großem Aufwand wurdenach einer 30-Jährigen bei Bad Reichenhall gesucht. Sie konnte nur noch tot aufgefunden werden.
Foto: Symbolbild: Bergwacht Oberstdorf

Nachdem eine Frau von ihrer Bergwanderung nicht zurückgekehrt war, wurde nach ihr am Fuderheuberg bei Bad Reichenhall gesucht. Die Bergwacht machte eine traurige Entdeckung.

Die 30-jährige Frau war bereits am Mittwoch zusammen mit ihrem Hund zu einer Bergwanderung aufgebrochen. Allerdings hatte sie ihrem Lebensgefährten nicht gesagt, wohin sie gehen wird: So wurde eine größere Suchaktion erst am Donnerstag ausgelös, nachdem das von ihr benutzte Fahrzeug am Wanderparkplatz an der Staufenbrücke gefunden wurde.

Eine Fußmannschaft der Bergwacht fand die Leiche der Bergwanderin dann am Donnerstag gegen 15.45 Uhr in einer Rinne, die sich vom Gipfelgrat des Berges in Richtung Campingplatzes bei Piding herunterzieht. Ihr Hund wurde ganz in der Nähe tot aufgefunden.

Bad Reichenhall: Bergwanderin war bei Absturz sofort tot

Die Leiche der Frau wurde durch den Polizeihubschrauber, einem Polizeibergführer und der Bergwachtmannschaft gerade noch vor dem Schlechtwettereinbruch geborgen werden. Den ersten Ermittlungen nach ist die Frau in dieser Rinne vom Wanderweg am Gipfelgrat über mehrere Hundert Höhenmeter bis zu Auffindestelle abgestürzt.

Den Verletzungen nach zu urteilen ist die junge Frau sofort beim Absturz verstorben, berichtet die Polizei. Am Einsatz waren etwa 20 Mitglieder der Bergwachtbereitschaften Bad Reichenhall, Teisendorf/Anger und Freilassing, drei Hundeführer von Bergwacht und Polizei, ein Polizeihubschrauber sowie sieben Alpinbeamte der Polizei beteiligt. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.