Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bagida-Marsch in München: Ein Gegner festgenommen

München

09.02.2015

Bagida-Marsch in München: Ein Gegner festgenommen

In München gingen am Montagabend etwa 350 Bagida-Anhänger auf die Straße.
Bild: Symbolbild, Arno Burgi (dpa)

Zu der Demonstration der Bagida-Anhänger in München kamen 350 Menschen. Gleichzeitig versammelten sich etwa 600 Gegner, von denen die Polizei eine Person festnahm.

Etwa 350 Anhänger des bayerischen Pegida-Ablegers Bagida marschierten am Montagabend durch München. Sie liefen von der Lindwurmstraße zur Poccistraße, wo die Schlusskundgebung stattfand.

Gleichzeitig versammelten sich ungefähr 600 Gegner der islamkritischen Bewegung. Die Polizei ist nach eigenen Angaben mit dem Einsatz zufrieden. Sie musste aber einen Gegendemonstranten von der Straße ziehen, da er sich vor ein Fahrzeug der Bagida-Anhänger gelegt hatte.

Außerdem nahm die Polizei einen Bagida-Gegner fest. Der trug nämlich eine Fahne des verbotenen kommunistischen Jugendverbands "Freie Deutsche Jugend".

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren