Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bayern übernimmt Tarifabschluss auch für Beamte

Tarifverhandlungen

03.03.2019

Bayern übernimmt Tarifabschluss auch für Beamte

Bayerns Finanzminister Albert Füracker (CSU) will das Ergebnis der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst auch auf die Beamten des Freistaats übertragen.
Foto: Thorsten Jordan (Archiv)

Das Ergebnis der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst soll in Bayern auch auf die Beamten übertragen werden. Das kündigte Finanzminister Füracker (CSU) an.

Bayerns Finanzminister Albert Füracker (CSU) hat das Ergebnis der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst begrüßt und eine Übernahme des Abschlusses auch für die Beamten des Freistaats angekündigt. "Mit dem Tarifabschluss gibt es nicht nur Rechtssicherheit für die Beschäftigten, auch die Bürgerinnen und Bürger werden nicht durch Streiks belastet", sagte Füracker am Sonntag.

Füracker: "Es ist besser, Beamter in Bayern zu sein"

"Das Ergebnis des Tarifabschlusses werden wir in Bayern zeitgleich und systemgerecht auf die Beamtinnen und Beamten übertragen", kündigte er an. Damit verdienten Beamte in Bayern weiterhin deutlich mehr als die Kollegen in anderen Bundesländern. "Es ist besser, Beamter in Bayern zu sein", resümierte Füracker. Die Bezüge der Versorgungsempfänger werden ebenfalls entsprechend dem Tarifergebnis erhöht. 

Nach dem Tarifabschluss sollen die rund eine Million Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder in diesem und den beiden folgenden Jahren acht Prozent mehr Lohn erhalten. (dpa/lby)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren