1. Startseite
  2. Bayern
  3. Betrunkene 18-Jährige in U-Bahn vergewaltigt

München

12.07.2018

Betrunkene 18-Jährige in U-Bahn vergewaltigt

Münchner Polizisten hatten Mitte Juni eine Frau aufgegriffen, die mit offener Hose aus einer U-Bahn stieg. Ein mutmaßlicher Täter wurde festgenommen.

Eine 18-jährige Münchnerin ist Mitte Juni in einer U-Bahn in München vergewaltigt worden. Das teilte die Polizei jetzt mit. Nach Angaben der Ermittler war eine Polizeistreife auf die Frau aufmerksam geworden. Sie war am 16. Juni gegen 7.30 Uhr aus einer U-Bahn gestiegen, die aus der Wendeanlage in den U-Bahnhof Großhadern fuhr. Die Polizei geht davon aus, dass die Frau dort eingeschlafen war. Den Beamten vor Ort fiel die Frau auf, da sowohl ihre Hose als auch ihr BH unter ihrem verrutschten T-Shirt geöffnet waren.

Auf Nachfrage der Polizisten konnte sich die betrunkene Frau nur noch teilweise erinnern, was passiert war. Sie hatte beim Aufwachen gemerkt, dass ein fremder Mann die Hand in ihrer Hose hatte. Dann habe sie die U-Bahn verlassen.

Der Verdächtige wurde nach Auswertung der Videoaufzeichnung ermittelt und am Montag, 9. Juli, in München festgenommen. Es handelt sich um einen 57-jährigen U-Bahnfahrer aus dem Landkreis Pfaffenhofen. Er wurde wegen Vergewaltigung einer Widerstandsunfähigen und unterlassener Hilfeleistung angezeigt. (AZ)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%203olh0323.tif
Stiller Feiertag

Strenge Regeln: Was heute an Karfreitag in Bayern verboten ist

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen