1. Startseite
  2. Bayern
  3. Betrunkener Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle fast aus Führerhaus

Unterfranken

21.07.2019

Betrunkener Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle fast aus Führerhaus

In Unterfranken hat die Polizei einen Lastwagenfahrer gestoppt, der immer wieder auf die Gegenfahrbahn geraten war. Er war mit 2,8 Promille unterwegs.

Mit fast drei Promille ist ein Lastwagenfahrer in Unterfranken auf einer Landstraße unterwegs gewesen. Der 47-Jährige kam unter anderem mehrmals auf die Gegenspur und bremste seinen Sattelzug immer wieder grundlos stark ab, wie die Polizei mitteilte.

Ein Mann hatte deswegen die Beamten gerufen. Sie stoppten den Fahrer am Samstag in Dammbach (Landkreis Aschaffenburg). Bei der Kontrolle fiel der Betrunkene hinter dem Steuer den Angaben zufolge "fast seitlich aus dem Führerhaus". Er hatte einen Blutalkoholwert von 2,75 Promille. Seinen Führerschein stellten die Polizisten sicher. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren