1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bewaffneter Maskenmann flüchtet nach Überfall

Rödental

10.10.2019

Bewaffneter Maskenmann flüchtet nach Überfall

Nach einem Überfall im oberfränkischen Rödental sucht die Polizei Zeugen.
Bild: Benedikt Siegert (Symbol)

Ein Mann mit einer Monster-Maske hat im oberfränkischen Rödental ein Lottogeschäft überfallen. Der Bewaffnete flüchtete nach der Tat.

Ein bewaffneter Mann mit einer Monster-Maske hat ein Lottogeschäft im oberfränkischen Rödental (Landkreis Coburg) überfallen. Der Unbekannte bedrohte eine Angestellte mit seiner Schusswaffe und erbeutete Bargeld und Zigaretten, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte. Der Täter war nach dem Überfall am Mittwochabend geflüchtet. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Der Überfall war am Mittwoch gegen 18 Uhr, der Täter wird beschrieben als etwa 18 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, schlank und bekleidet mit dunklem Parka, grauem Kapuzenpulli, dunkelblauer Jeans und schwarzen Stiefeletten. Die Kriminalpolizei Coburg bittet um Hinweise zum Tathergang unter der Telefonnummer 09561/6450. (dpa)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren