Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Blumen für alle: Warum in Babenhausen Blumensträuße stehen

"Lonely Bouquet Day"

21.06.2017

Blumen für alle: Warum in Babenhausen Blumensträuße stehen

Anlässlich des "Lonely Bouquet Day" verteilen Floristen am kommenden Sonntag kleine Blumensträuße an öffentlichen Plätzen. Wer sie findet, darf sie behalten.
Bild: Passiflora Buttenwiesen

Zum "Lonely Bouquet Day" verteilt die Babenhausener Floristin Waltraud Liedel am Sonntag kleine Blumensträußchen an öffentlichen Plätzen. Was es mit dem Brauch auf sich hat.

Es ist eine schöne und vor allem eine sehr einfach Idee, um Menschen eine kleine Freude zu bereiten: An öffentlichen Plätzen liegen Blumensträußchen. Wer sie findet, darf sie behalten. Bekannt wurde diese Blumen-Aktion unter dem Namen "Lonely Bouquet Day".

Blumensträuße zum "Lonely Bouquet Day" - Wer sie findet, darf sie behalten

Demnach soll eine Amerikanerin und Inhaberin eines belgischen Pflanzen-Pflückgartens diesen Einfall zum "Lonely Bouquet Day" gehabt haben. Inzwischen hat das Projekt weltweite Anhänger gefunden und eigene Facebook- sowie Internet-Seiten ins Leben gerufen, auf denen Menschen ihre Freude über ihre gefundenen Blumen teilen.

Mit dabei ist dieses Jahr zum ersten Mal auch eine Babenhauserin: Waltraud Liedel vom gleichnamigen Blumenladen verteilt am Sonntag, 25. Juni, also am fünften "Lonely Bouquet Day" 15 Sträußchen im Fuggermarkt. "Ich fange um 6 Uhr morgens an und stelle die Sträuße an öffentlichen Plätzen hin", sagt die Floristin.

"Lonely Bouquet Day" - warum eine Babenhausenerin Blumen verteilt

Das Besondere an der weltweiten Aktion: An den Sträußchen hängen kleine Nachrichten auf denen etwa steht: "Nimm mich mit" oder "Ich bin ein einsames Sträußchen und will dir Freude bereiten". Der Finder darf die Pflanzen behalten. "Ich möchte den Menschen etwas Gutes tun", sagt Liedel.

Die Blumensammler werden außerdem dazu aufgerufen, ihre Bilder auf Facebook zu veröffentlichen. Und egal, wie die Aktion am Sonntag in Babenhausen ankommen wird, Liedel ist sich sicher: "Ich mache das auf jeden Fall wieder."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren