1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bub wird nach Badeunfall in Sonthofen obduziert

Tragödie

09.12.2019

Bub wird nach Badeunfall in Sonthofen obduziert

Der Bub, der in Sonthofen ertrank, wird nun obduziert.
Bild: Ole Spata, dpa

Der Vierjährige ertrank in einem Strömungsbecken. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Nach dem Badeunfall in einem Erlebnisbad in Sonthofen (Landkreis Oberallgäu) am vergangenen Samstag dauern die Ermittlungen der Kemptener Kriminalpolizei an. Wie berichtet, war ein Vierjähriger tödlich verunglückt. Das Kind sei in einem Strömungsbecken ertrunken, sagte Polizeisprecherin Johanna Graf am Montag auf Anfrage. Zur Klärung der Todesursache soll die Leiche am Mittwoch obduziert werden.

Bisher ist nicht klar, wie genau der Bub in dem Sonthofener Erlebnisbad ums Leben kam

Der Bub hatte sich laut Polizei mit seinen Eltern, seinem Zwillingsbruder und der zweijährigen Schwester in dem Erlebnisbad aufgehalten. Die fünfköpfige Familie aus dem Raum Ulm habe im Allgäu ihren Urlaub verbracht. Der genaue Unfallhergang sei unklar. Es werde davon ausgegangen, dass der Bub keine Schwimmhilfen getragen habe, sagte Polizeisprecherin Graf. Nach jetzigem Kenntnisstand gebe es keinen Anhaltspunkt für ein Fremdverschulden.

Die Polizei sucht Zeugen, die ebenfalls in dem Erlebnisbad in Sonthofen waren

Reanimierungsversuche des leblosen Kindes waren am Samstag erfolglos verlaufen. Obwohl der Bub mit dem Hubschrauber ins Klinikum geflogen wurde, konnte er nicht mehr gerettet werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den vierjährigen, blonden Jungen gegen 13.30 Uhr im oder am Strömungsbecken beobachtet haben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren