Newsticker
Selenskyj bezeichnet die Lage im umkämpften Donbass als sehr schwierig
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. CSU-Chef: Deutliche Worte von Markus Söder: AfD auf dem Weg zu einer neuen NPD

CSU-Chef
28.07.2019

Deutliche Worte von Markus Söder: AfD auf dem Weg zu einer neuen NPD

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder scheut sich nicht vor klaren Aussagen zur AfD.
Foto: Sina Schuldt, dpa (Archiv)

CSU-Chef Markus Söder greift die AfD an: Die Partei befinde sich auf dem Weg zu einer neuen NPD. Den Thüringer "Flügel"-Chef Björn Höcke hält er für radikal.

CSU-Chef Markus Söder sieht die AfD auf einem radikalen Weg. "Ich bin der festen Überzeugung: Die AfD ist auf dem Weg zu einer neuen NPD", sagte der bayerische Ministerpräsident der Welt am Sonntag.

Söder: "AfD will ein anderes politisches System"

Den Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke hält Söder für "radikaler als manchen ehemaligen NPD-Vorsitzenden". Wer diese Partei wähle, müsse wissen: "AfD bedeutet am Ende ein anderes Land und ein anderes politisches System. Da sollte sich jeder fragen, ob er sich mit diesen Leuten einlassen will."

Söder forderte in dem Interview zudem eine neue Qualität der Förderung der neuen Bundesländer: "Wir brauchen einen Marshall-Plan für strukturschwache Regionen. Wir brauchen Sonderwirtschaftsregionen. Auf der ganzen Welt ist das üblich, aber wir trauen uns das nicht." In den neuen Bundesländern könne man Regionen ausweisen, in denen es steuerlich besonders lukrativ sei, zu investieren.

FDP-Chef Lindner: "AfD-Wähler schaden sich selbst"

Auch FDP-Chef Christian Lindner übte scharfe Kritik an der AfD. "Wer in Ostdeutschland die AfD wählt, um denen in Berlin eins auszuwischen, schadet sich am Ende selbst", sagte er Bild am Sonntag. "Um Länder, in denen die AfD stark ist, werden Investoren in Arbeitsplätze und Touristen einen Bogen machen. Und noch greift die Höcke-Partei nur Minderheiten wie Migranten an. Danach werden sie alle attackieren, die von der von ihnen als richtig erachteten Lebensweise abweichen."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

28.07.2019

Hätten Schwarze und Rote in den letzten Jahren vernünftige Politik gemacht, gäbe es dieses Problem nicht.
Mit erhobenem Zeigefinger warnen ist schon sehr ärmlich.

Permalink
28.07.2019

Söder : "AfD bedeutet am Ende ein anderes Land und ein anderes politisches System."
Herr Söder kann gerne mal erläutern was er damit meint und worauf seine Meinung beruht.
Die Afd fordert unter anderem mehr direkte Demokratie.
Momentan ( 28.06.2019 ) werden im Bundestag wichtige Gesetze nachts um 1:30 beschlossen mit einem nicht beschlußfähigen Bundestag.
Weil Claudia Roth als Bundestagsvizepräsidentin feststellt daß ca. 100 MDB mehr sind als 355 MDB.
Oder aktuell die Europawahl.
Oder es werden demokratisch aufgestellte Landeslisten zusammengestrichen um den politischen Gegner zu schwächen.
Alles sehr demokratisch.

Lindner :"Danach werden sie alle attackieren, die von der von ihnen als richtig erachteten Lebensweise abweichen."

Momentan werden die Menschen auf allen Ebenen ( beruflich, privat und durch soziale Ächtung und über die Medien)unter Druck gesetzt die mit der derzeitigen Politik nicht einverstanden sind.

Söder : "AfD bedeutet am Ende ein anderes Land"

Ein anderes Land haben wir bereits und daran ist nicht die AfD schuld, sondern hat die AfD erst entstehen lassen.

Permalink
28.07.2019

Er möge sich auchan die erinnern, die dank Radikalisierung der Sprache zu partiellen Geburtshelfern wurden.
Ein Blick in den Spiegel kann da nicht schaden!

Permalink