1. Startseite
  2. Bayern
  3. Cabrio steckt im Schlamm fest - Polizei muss helfen

Garmisch-Partenkirchen

19.08.2019

Cabrio steckt im Schlamm fest - Polizei muss helfen

Ein Mann blieb am Riegsee mit seinem Cabrio im Schlamm stecken.
Bild: © Ints - Fotolia.com (Symbolbild)

Ein Ehepaar gerät bei dem Versuch, ihr Urlaubsziel am Riegsee zu erreichen, auf Abwege. Am Ende gibt es kein Vor oder Zurück.

Ein 68-Jähriger ist mit seinem Cabrio im Schlamm stecken geblieben, als er im Landkreis Garmisch-Partenkirchen auf einem unbefestigten Waldweg unterwegs war. Er und seine 64-jährige Begleiterin fuhren vom Riegsee zur Wald-Gasstätte Höllmühle und bogen von der asphaltierten Straße auf einen einspurigen Wanderweg ab.

Der Frankfurter war bereits einmal dort gewesen und nahm an, dass es sich um die richtige Route handelte. Die Wanderschaft des Cabrios ging über Stock und Stein, endete aber im Matsch, wo sich das Auto dann festgefahren hatte. Nach einer Stunde vergeblicher Mühen wurde der Notruf gewählt.

Dass der Mann wegen des guten Wetters nur Flip-Flops trug, war für die Bergungsaktion im Schlamm laut Polizei nicht förderlich.

Eine Streife der Polizeiinspektion Murnau fand die Ausflügler und brauchte mit einem Abschleppdienst weitere zwei Stunden, um diese rutschige Situation aufzulösen und den Wagen zu befreien. (ligi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren