Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Christi Himmelfahrt 2018: Warum war Feiertag?

Christi Himmelfahrt

11.05.2018

Christi Himmelfahrt 2018: Warum war Feiertag?

Prozessionen wie hier in den Stauden gibt es vielerorts rund um den Feiertag Christi Himmelfahrt.
Bild: Walter Kleber, Archiv 

Am Donnerstag war Christi Himmelfahrt 2018. Alles über Brauch und Herkunft, lesen Sie hier. In Deutschland wird an diesem Feiertag außerdem Vatertag gefeiert.

2018 ist Christi Himmelfahrt auf den 10. Mai gefallen. Doch nicht nur in Bayern war Feiertag, denn Christi Himmelfahrt wird bundesweit gefeiert. Wer auch den Freitag noch frei nehmen kann, darf sich über eine kurze Arbeitswoche freuen - und ein langes Mai-Wochendende.

Warum war Christi Himmelfahrt 2018 ein Donnerstag?

Ein festes Datum gibt es für Christi Himmelfahrt nicht. Dennoch fällt der Feiertag immer auf einen Donnerstag: Christi Himmelfahrt wird am 40. Tag der Osterzeit, also 39 Tage nach dem Ostersonntag, gefeiert. Darum liegt der Feiertag immer zehn Tage vor Pfingsten. Da der Termin für das Osterfest vom Mond abhängt, ist der früheste mögliche Termin für Christi Himmelfahrt der 30. April, der späteste Termin wäre am 3. Juni.

Christi Himmelfahrt ist für Katholiken, orthodoxe Christen und in der anglikanischen Kirche ein Hochfest, an dem die Rückkehr Jesus zu seinen Vater im Himmel gefeiert wird. "Die "Himmelfahrt Christi" gehört zum Urbestand des christlichen Glaubens", heißt es etwa beim Bistum Augsburg.

In den drei Tagen vor dem Feiertag gibt es in katholischen Gemeinden Bittprozessionen. Die Prozessionen führen mit einem Kreuz über die Felder, wobei um eine gute Ernte gebeten wird. Darum wird die Himmelfahrtswoche mancherorts Gangwoche, Betwoche oder Bittwoche genannt.

Christi Himmelfahrt 2018: Was feiern wir eigentlich?

Seit 1934 ist Christi Himmelfahrt in Deutschland ein offizieller Feiertag. Aber auch beispielsweise in der Schweiz, in Österreich, Belgien, Dänemark, Frankreich, Liechtenstein, Luxemburg und der Niederlande haben die Menschen an diesem Tag frei. In Italien, Polen und Ungarn wurde der gesetzliche Feiertag abgeschafft.

In Deutschland entwickelte sich Christi Himmelfahrt zum Vatertag. So war es auch 2018 wieder: Männer wanderten vielerorts mit Wägen umher und tranken Alkohol. Immer öfter unternehmen Väter aber auch einen Feiertags-Ausflug mit der ganzen Familie.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren