Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Corona-Pandemie: Die Zahl der Corona-Tests geht stark zurück

Corona-Pandemie
22.06.2021

Die Zahl der Corona-Tests geht stark zurück

Noch vor ein paar Wochen wurden deutlich mehr Corona-Tests durchgeführt als heute.
Foto: Sebastian Gollnow, dpa

Plus Immer weniger Bürger machen einen Corona-Test – negative Ergebnisse müssen schließlich kaum mehr irgendwo vorgelegt werden. Wie sich die Zahlen entwickelt haben.

Es ist noch nicht lange her, dass die weißen Wattestäbchen ganz heiße Ware waren. Man musste an der Kasse im Laden extra danach fragen, im Regal lagen sie schließlich nicht. Rationiert waren sie auch, pro Person gab es mancherorts nur zwei Stück – sofern sie nicht ohnehin ausverkauft waren. Dazu ein beachtlicher Preis: Fünf Euro pro Corona-Selbsttest waren durchaus üblich. Inzwischen aber haben sich die Zeiten geändert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

22.06.2021

24 Mio PCR-Tests allein in Bayern? Für Gesamtdeutschland hat das RKI 63 Mio PCR-Test in seiner Statisik. 38 % aller PCR-Tests sollen also allein auf Bayern entfallen? Wenn die Zahlen stimmen und wir viel mehr testen, warum haben wir nicht wesentlich andere Inzidenzen als die anderen deutschen Bundesländer?
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Testzahl.html

Auf den Seiten des LGL werden übrigens "nur" 17,8 Mio Tests ausgewiesen, davon waren 730 Tsd. positiv (4%): https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/#positive

Welche Zahlen stimmen denn nun?

Bei den Kosten schweigt man sich wohl aus. Warum eigentlich? Ein PCR-Test wird derzeit mit Kosten von 39,40 EUR taxiert, letztes Jahr waren es über 50 EUR, nach der GOÄ wurden lage Zeit 120 EUR abgerechnet. Nimmt man 50 EUR pro Test an, dann hat das für Bayern gerechnet bisher etwa 50 x 24 Mio = 1,2 Mrd EUR gekostet (dazu kommen noch die Ausgaben für die Schnelltests...)!
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/113690/Kassenkosten-fuer-SARS-CoV-2-Tests-sinken-deutlich
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/06/11/preis-fuer-pcr-tests-sinkt-auf-39-40-euro

Permalink