Newsticker
Maskenpflicht an bayerischen Grundschulen wird entschärft
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Corona-Pandemie: Warum sind die Inzidenzzahlen in Schwaben so hoch?

Corona-Pandemie
14.05.2021

Warum sind die Inzidenzzahlen in Schwaben so hoch?

Schloss Neuschwanstein im Ostallgäu ist die bekannteste Sehenswürdigkeit Schwabens – und aktuell nur aus der Ferne zu bewundern.
Foto: Ralf Lienert

Plus Die Corona-Infektionsrate in Schwaben lag zuletzt deutlich über dem bayerischen Schnitt. Experten vermuten mehrere Ursachen. Was jetzt helfen soll.

Für den Biergarten dürfte es am Wochenende zu regnerisch sein. Macht aber nichts, dann vertreiben sich die Münchner und Landsberger eben mit einem Besuch im Kino oder im Museum die Zeit. In großen Teilen Oberbayerns ist das nämlich erlaubt – Inzidenzwerte von weit unter 100 lassen es zu. Die Bewohner Schwabens aber müssen weiter warten. Hier infizieren sich immer noch überdurchschnittlich viele Menschen mit dem Coronavirus.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

16.05.2021

Vielleicht liegts auch daran, dass sich kaum noch einer an die Regeln hält.
Ich wohne in Donau-Ries (bis gestern mit einer Inzidenz über 100), komm eigentlich kaum raus, außer ich muss zu Kunden, aber jedes Mal wenn ich rauskomm seh ich Verstöße gegen die Regel 1 Haushalt + 1 Person.......

Permalink
16.05.2021

Also am testen kann es wohl nicht liegen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass in München weniger als in Augsburg getestet wird. Am ÖPNV kann es sicher auch nicht liegen, in München fahren viel mehr mehr Fahrgäste mit U- und S-Bahn. Wir haben schon im Bekanntenkreis darüber diskutiert und sind eigentlich zu keinem richtigen Ergebnis gekommen. Sind die Schwaben weniger diszipliniert und finden die Feiern im verborgenen Familienkreis statt?

Permalink
14.05.2021

ÖPNV. Vor allem in Augsburg. Punkt.

Permalink
14.05.2021

Bei uns im Ort werden ständig mit X Leuten laute Partys bis spät in der Nacht gefeiert. Mich wundern die Zahlen wirklich nicht.

Permalink
14.05.2021

Die Zahlen sind so hoch, weil hier mehr getestet wird. Die Inzidenz wird nicht ins Verhältnis zu den insgesamt erfolgten Tests gestellt. Wenn ich 5 teste oder 1000, dann erhalte ich mit Sicherheit bei 1000 Getesteten mehr positive Ergebnisse als bei 5 Getesteten.

Bis Anfang 2021 wurde nur extrem wenig getestet. Dann mit Vollgas weshalb auch die Inzidenz stieg. Wenn weniger sich testen lassen, dann werden auch weniger positive Fälle auffallen und gemeldet, weshalb die Inzidenz dann auch wieder fällt.

Die Zahlen sind nicht tauglich.

Permalink
15.05.2021

Sie treten erneut diese Milchmädchen-Leier los die mit etwas Wissen, Information und Nachdenken einfach nur als lächerlich zu bezeichnen ist.

Permalink
15.05.2021

Die alte Leier trifft schon lange nicht mehr zu. Nehmen Sie mal das Unterallgäu, immer noch liegen die Zahlen an der 200 Grenze. An den Nachbarn liegt es auch nicht, ganz im Gegenteil. Dort wurde gleich viel getestet oder sogar noch mehr.

Kann es nicht auch am Landrat Eder liegen. Sein Umgang mit Corona liegt seit Anfang an doch im Argen. Ob mit den Schulen oder im Umgang mit sozialen Medien gab er ein schlechtes Vorbild. Seine jetzige Wende in Bezug auf Corona liegt doch eher am Druck von Außen als an seiner eigenen Überzeugung.

Permalink