Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Corona-Pandemie: Zwischen Freiheit und Frust: Ein Party-Tag im Englischen Garten

Corona-Pandemie
15.06.2021

Zwischen Freiheit und Frust: Ein Party-Tag im Englischen Garten

Die Karl-Theodor-Wiese im Englischen Garten: Die Durchtrainierten spielen Frisbee oder Volleyball, die Hartgesottenen erfrischen sich im Bach. Wieder andere trinken Bier oder Wein.
Foto: Fabian Huber

Plus Während Inzidenzwerte sinken und Corona-Regeln kippen, steigen die Temperaturen. Mit manchen geht da das Temperament durch. Unser Autor hat sich im Englischen Garten umgesehen.

Es ist jetzt wieder Sommer in München, man merkt das sofort. Im Szenelokal „The Italian Shot“ müssen die „Fusilloni Tartufo“ nun wieder als Instagram-Motiv herhalten. Über die Maximilianstraße röhrt ein McLaren Speedtail, Kaufpreis 2,37 Millionen Euro, weltweit limitiert auf 106 Stück. Aus den Zapfhähnen fließt das Bier in Hektolitern. Surfer gleiten auf der Welle des Eisbachs. Und der Polizeichef von Station 12, zuständig für den Englischen Garten, hat keine Zeit für ein Interview. Schließlich ist ja auch noch die Europameisterschaft, also die Fußball-EM 2020, die nun doch 2021 stattfindet – auch in der Allianz Arena.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

16.06.2021

Die Urteile unserer Gerichte verstecken sich permanent hinter die Bewährungsstrafen. Die Richter sollten sich einmal zu Einsätzen
melden und erleben wie "schön das Anspucken und Angriffe zu erleben sollten.

Permalink