Newsticker
SPD, Grüne und FDP gehen harmonisch in Koalitionsgespräche
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Corona-Protest: "Querdenker" behindern Verkehr auf der A7 - beinahe hätte es gekracht

Corona-Protest
23.01.2021

"Querdenker" behindern Verkehr auf der A7 - beinahe hätte es gekracht

Auf der A7 hätte es wegen der Querdenker-Proteste fast einen Unfall gegeben.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa

Plus Mit Langsamfahrten auf Autobahnen protestieren "Querdenker" gegen Corona-Maßnahmen - auch auf der A7. Die Polizei lässt die Provokationen nicht unbeantwortet.

Die Langsamfahr-Aktion war im Internet und sozialen Foren für Freitag zwischen 15 und 18 Uhr angekündigt worden. Deshalb war die Polizei bereits vor Beginn der Aktion im Bereich der A7, A 8 und der A 96 unterwegs. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

23.01.2021

Wenn das so soweit bekannt war, dass bereits direkt vorab schon Einsatzkräfte vor Ort waren, warum wurde das dann nicht im Verkehrsfunk angekündigt um Auffahrunfälle zu vermeiden? Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen ;)

Permalink
23.01.2021

Es gibt immer eine/n der sich in Medien profilieren möchte. Nach der Feststellung der Personalien der Verantwortlichen wäre eine erst angemessene Reaktion diese "Möchtegern" auf einer Unfallstation einzusetzen und als zweites ihr Handy zu sperren (Punkte). Ähnlich wie es bei Führerscheinen gilt.

Permalink
23.01.2021

enn man mit 200 km/h auf der Autobahn einen Unfall verursacht , gibt es evtl. eine Anklage wegen Mordversuch. Warum werden diese Ar.......nicht auch wegen Mordversuch angezeigt.?

Permalink