Newsticker

Pflicht-Corona-Tests: Einreisende aus Risikogebieten müssen sich ab Samstag testen lassen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Denkmal für Kult-Regisseur Helmut Dietl ist fast fertig

Denkmal

29.01.2020

Denkmal für Kult-Regisseur Helmut Dietl ist fast fertig

Bildhauer Nikolai Tregor arbeitet noch an den Feinheiten des Kopfes für die Helmut-Dietl-Statue.
Bild: Maria Heinrich

Plus Helmut Dietl bekommt vor dem Café „Münchner Freiheit“ eine Statue – neben dem Abbild des Monaco Franze. Bildhauer Nikolai Tregor erzählt, wie er in seiner Werkstatt daran arbeitet.

Noch ist Bildhauer Nikolai Tregor nicht zufrieden. Mal gefällt ihm der Mundwinkel nicht, dann schabt und spachtelt er am Bart herum und drückt und schiebt, bis er ein Auge korrigiert hat. Um ihn herum liegen Tonbatzen, Spachtel, Werkzeug, Pinsel sowie einige Fotos, an denen er sich orientiert. Vor ein paar Wochen hat er angefangen, den etwa 65 Kilogramm schweren Tonklotz zu bearbeiten und das Gesicht zu formen – in drei bis vier Wochen will er mit dem Abbild von Helmut Dietl fertig sein.

Dietl soll direkt neben dem Monaco Franze aufgestellt werden

Dietl war ein bekannter Film- und Fernsehregisseur sowie Drehbuchautor aus München, der 2015 an Lungenkrebs starb. Zu seinen erfolgreichsten Produktionen zählen „Kir Royal“ und „Monaco Franze“, eine Serie über einen Münchner Kriminalkommissar und Frauenheld namens Franz Münchinger – genannt Monaco Franze. Von ihm beziehungsweise von Schauspieler Helmut Fischer sitzt bereits eine Bronzefigur vor dem Café „Münchner Freiheit“ – ebenfalls geschaffen von Bildhauer Tregor. Die Dietl-Statue soll direkt daneben aufgestellt werden.

Ein paar Wochen will der Münchner Bildhauer mit Dietls Kopf fertig sein.
Bild: Maria Heinrich

Bis es so weit ist, werden vermutlich noch einige Wochen vergehen. Erst muss Bildhauer Tregor Kopf und Körper formen. „Der Körper ist leicht, aber den Kopf nur anhand von Bildern zu gestalten, ist eine schwierige Disziplin. Im Gesicht muss schließlich auch eine Emotionalität liegen.“ Die Figur formt der Bildhauer aus Ton, danach wird eine Form erstellt, in das dann flüssige Bronze gegossen wird. Das Ganze wird in einer Gießerei gebrannt, erst dann ist die Statue fertig und wird aufgestellt.

Denkmal für Kult-Regisseur Helmut Dietl ist fast fertig

Tregor will Dietl nicht mit einer Zigarette abbilden

Seit mehr als 20 Jahren sitzt die Bronzefigur des Monaco Franze bereits vor dem Münchner Café. „Ich wundere mich immer, dass mich nie jemand darauf angesprochen hat, dass der Tisch, an dem Helmut Fischer ist, ein bisschen schief steht.“ Von Anfang an dachte Nikolai Tregor an einen Sitznachbarn, der Fischers Tisch mit dem Fußrücken nach oben kippeln könnte. „Und das wird jetzt der Dietl machen.“ Auch über eine andere Sache hat sich Tregor immer wieder gewundert. Viele Leute hätten ihn gefragt, warum er Dietl nicht mit einer Zigarette in der Hand abbilde – schließlich war Dietel viele Jahre Kettenraucher. „Rauchen ist eine Schwäche. Ich will Dietl nicht so darstellen.“

Ein Blick in die Werkstatt von Bildhauer Tregor.

Bildhauer Tregor orientiert sich zwar zum Großteil an Fotografien von Dietl, kannte den Regisseur aber auch persönlich. „Wir sind uns manchmal über den Weg gelaufen.“ Ein Treffen ist dem Künstler besonders in Erinnerung geblieben. „Es war etwa ein halbes Jahr vor seinem Tod. Er stieg in ein Auto ein und warf mir einen wahnsinnigen Blick zu. So als wollte er sagen: Du bist also derjenige, der eine Statue von mir machen wird.“

Dass Nikolai Tregor die Figur anfertigen wird, war lange Zeit ungewiss. Als bekannt wurde, dass Tregor angeblich Probleme mit Unterhaltszahlungen hatte, entzog die Stadt München ihm den Auftrag. Nach langem Hin und Her stimmte der Kulturausschuss des Stadtrats dann doch der Errichtung des Denkmals zu. Eine Privatinitiative finanziert das Projekt mit Spenden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren