Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Der Bauer findet seine Kosmetikerin

Fernsehen

28.11.2017

Der Bauer findet seine Kosmetikerin

Es ist offiziell: Landwirt Klaus Jürgen vom Bodensee und Christa aus dem nördlichen Landkreis Aichach-Friedberg sind ein Paar.
Bild: MG RTL D/André Kowalski

In der RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“ geben Christa und Klaus Jürgen bekannt: „Wir sind ein Paar“

Christa liebt das Dorfleben und wollte immer schon einen Freund vom Land. Problem: Bei ihr in der Gegend gab es einfach keinen passenden Mann. Deshalb bewarb sich die 41-Jährige aus dem nördlichen Landkreis Aichach-Friedberg bei der RTL-Sendung „ Bauer sucht Frau“. Volltreffer: Dort hat sie sich in den 44-jährigen Milchbauern Klaus Jürgen vom Bodensee verliebt.

Seit vier Monaten sind die beiden ein Paar und besuchen sich abwechselnd fast jedes Wochenende. Gestern Abend wurde das Staffelfinale im Fernsehen ausgestrahlt. Erst in der letzten Episode erfuhren die Zuschauer, wie es mit den beiden weitergeht. Für Christa, die ihren Nachnamen nicht in der Zeitung lesen möchte, war es gar nicht so einfach, das Geheimnis für sich zu behalten und sich nicht zu verplappern. Doch jetzt darf sie alles verraten: „Beim Dreh gibt man sich natürlich etwas anders. Aber hinter der Kamera haben wir uns von Anfang an total gut verstanden. Die ersten Blicke haben eigentlich schon alles gesagt.“

Christa schrieb Klaus Jürgen einen Liebesbrief, um ihn kennenzulernen. Sie erzählt: „Dann hat er mich ausgesucht und ich durfte ihn für eine Woche auf seinem Hof besuchen und dort mithelfen.“ Von klein auf kennt die Kosmetikerin die Stallarbeit. Die Nachbarn hatten einen Bauernhof, als Kind hat sie dort immer mitgeholfen. Sie sagt: „Misten und Füttern macht mir gar nichts aus.“

Auf dem Hof lernten sich die beiden näher kennen. „Klaus Jürgen ist gutmütig und fleißig. Ich dagegen bin quirlig und flippig. Man sagt ja: Gegensätze ziehen sich an“, erzählt Christa. Am letzten Drehtag waren die beiden am Bodensee spazieren. Und Christa fragte Klaus Jürgen, ob sie denn wiederkommen dürfe. Der Milchbauer antwortete: „Selbstverständlich!“

Im nächsten Jahr will das frisch verliebte Paar schauen, wie sich die Beziehung entwickelt und „die Liebe wachsen lassen“. Doch Christa kann sich gut vorstellen, irgendwann an den Bodensee zu ziehen. Sie müsste zwar ihr Kosmetik-Geschäft und ihre Familie im Wittelsbacher Land zurücklassen. Dafür dürfte sie die Pension von Klaus Jürgens Mutter Anna Elise übernehmen. „Vielleicht könnte ich ein bisschen Wellness dort anbieten.“ Mittlerweile hat Christa also ihren Freund vom Land gefunden, von dem sie immer geträumt hat.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren