Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Der schwäbische Fischereihof

Erklärung

13.07.2010

Der schwäbische Fischereihof

Der schwäbische Fischereihof ist ein Kompetenzzentrum.

Der Schwäbische Fischereihof versteht sich als Kompetenzzentrum für alle Belange der Fischerei, der Fische und deren Lebensräume. Dort angesiedelt ist die Fischereifachberatung des Bezirks Schwaben. Dazu kommt der Lehr- und Beispielsbetrieb mit seiner Fischzucht. Hier werden bedrohte heimische Fischarten vermehrt.

Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung sind seit ein paar Jahren weitere wichtige Bausteine. 1000 Schüler kommen pro Jahr in die Wasserschule. Insgesamt besuchen jährlich 5000 Personen den Schwäbischen Fischereihof.

Die Wasserfläche auf dem neu gestalteten Freigelände ist einen Hektar groß. Die Teiche sind 1,50 bis 1,70 Meter tief. 15 000 bis 20 000 Kubikmeter Erde wurden bewegt.

Die Investitionskosten für die neue Wasserwelt in Höhe von 543 000 Euro fördert der Landesfischereiverband aus der Fischereiabgabe. Das Gesamtprojekt wird von einem breiten Unterstützerkreis getragen. Dazu zählen der Bezirk Schwaben, der Fischereiverband, der Landkreis Unterallgäu, das Wasserwirtschaftsamt Kempten und Sparkassen. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren