Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Derbleckt - Die prägnantesten Zitate

08.03.2007

Derbleckt - Die prägnantesten Zitate

Wen nahm sich Django Asül zur Brust? Hier die prägnantesten Zitate aus der Fastenpredigt:

Edmund Stoiber:

"Was wie ein Putsch aussah, war natürlich ein gut durchdachter Plan. Sie haben einfach gemerkt, dass Sie in die Wechseljahre kommen." "Der Stoiber, der beherrscht den starken Abgang. In einer Orkannacht besiegelten Sie Ihr Schicksal. Beim Bayerischen Filmpreis, war alles auf Sie abgestimmt: Sie zeichneten den Film aus 'Wer früher stirbt, ist länger tot'. Um dieses Händchen für Symbolik hätte Sie selbst Strauß beneidet." "Herr Stoiber, wir werden die Momente, in denen Sie mit deutlicher Aussprache brilliert haben, vermissen. Es waren ja nicht viele. Sie kamen als freiwilliger Politiker und gehen als unfreiwilliger Humorist." "Sie dürfen alle Ämter behalten, wenn Sie alle Ämter abgeben." "Ab 1,5 Promille wünscht sich die Basis lebenslänglich Stoiber." "Herr Stoiber, Sie können erhobenen Hauptes gehen. Selbst in Berlin haben Sie sich auf das Angenehmste entbehrlich gemacht." "Je kälter es in der Partei wurde, umso mehr kamen Sie ins Schwitzen." "Mensch Herr Stoiber, wenn man eine Zusammenlegung von Aschermittwoch und Parteitag geschafft hätte, das wär´s doch gewesen."

Peter Ramsauer:

"Die gute Nachricht: Er hat einen politischen Horizont. Die Schlechte: Er spricht drüber."

Erwin Huber:

"Seid´s Patrioten, kauft´s a Glump" (in Sachen Siemens/BenQ-Pleite) "Ein typischer Niederbayer: Geduld ohne Ende -so lange er nicht gereizt wird."

Horst Seehofer:

"Habe keine Affäre, wenn gerade Ämter zu vergeben sind" "Wo waren Sie am Aschermittwoch, Herr Seehofer? In Krefeld? Ja wollen Sie bayerischer Außenminister werden? "Sie müssen ja viele Spagate hinlegen, zwischen Berlin und Bayern, zwischen Image und Glaubwürdigkeit, zwischen Privatleben und Familie."

Markus Söder:

"Herr Stoiber, den Söder werden Sie nicht mehr los. Der ist wie Malaria." (Über Söders Zitat: "Ich bleibe ein Leben lang Stoiberianer") "Nur wer Humor hat, braucht auch einen Söder als Generalsekretär"' "Wie nah Sekret und Sekretär einander sind, zeigt ja die Schleimspur, die er in Ihrem (Stoibers Anm.d.Red.) Fall hinterlassen hat."

Günther Beckstein:

"Dass in Zeiten der Globalisierung ein Franke bayerischer Ministerpräsident wird, ist ja wohl Beleg genug für die Integrationskraft der CSU."

Franz Maget:

"Sie müssen den Wählern einfach klar machen, dass die Bayern-SPD nicht nur aus Horst Seehofer besteht." "Stichwort: Arbeitsgruppe 'Erfolg 2008' - Das klingt natürlich besonders gut wenn, man ein Fremdwort mit ins Motto nimmt, nämlich Erfolg."

Kurt Beck:

"Sie sind ja nebenberuflich Reformbremse"

Michael Glos:

"Der Aufschwung wird noch lange andauern, wenn Sie diese Mischung aus Zurückhaltung und heißer Luft beibehalten."

Ursula von der Leyen:

"Dank Bischof Mixa ist sie jetzt nicht nur Volksvermehrungsministerin, jetzt ist sie auch noch Gebärmaschinenbauingenieurin"

Siegmar Gabriel:

"Eine sagenhafte Karriere: Vom Pop-Beauftragten zum Umweltminister. Von Schröders privatem CD-Wechsler zum Bundes-Schnappauf." "So langsam merkt man beim Gabriel, dass er merkt, dass er ein wichtiges Ministerium führt. Er geht ja auch mit gutem Beispiel voran, fährt mit der Bahn und schickt das Auto parallel auf der Autobahn mit."

Joachim Hermann:

"Sie sind ja wirklich der Ladenhüter der Partei." "Wenn der Hermann mal mehrere Meinungen hören will, dann muss er nur alle paar Stunden ein Selbstgespräch führen."

Christian Ude:

Bei ihnen meint man auch, sie könnten nicht loslassen, man spricht ja schon vom Stoiber-Syndrom."
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.