1. Startseite
  2. Bayern
  3. Disc Golf, Plärrer, Zoos: Wo Familien die Ostertage verbringen können

Interaktive Karte

18.04.2019

Disc Golf, Plärrer, Zoos: Wo Familien die Ostertage verbringen können

Disc Golf ist im Trend. Auch in der Region kann man den Sport ausprobieren.
Bild: Carmen Jaspersen, dpa

Viele haben über die Feiertage an Ostern frei. In der Region kann man dann viel erleben. Wir geben Tipps, wo Familien die Freizeit verbringen können.

Viele Menschen in der Region verbringen die Tage am langen Osterwochenende mit ihrer Familie. Pünktlich zu den Feiertagen soll auch das Wetter wieder frühlingshaft mild und sonnig werden. Wir geben Tipps, wie Familien in der Region ihre Freizeit nutzen können:

Hochseilgärten in Schwaben: Mit Action durch die Ferien

Bei dem schönen Frühlingswetter dieser Tage lohnt es sich, endlich mal wieder raus zu gehen. Wem Parks und Wälder zu langweilig sind, der findet in den Hochseil- und Klettergärten der Region vielleicht eine gute Alternative:

Mit Helm auf dem Kopf und Sicherungsseilen um den Körper geht es dabei hoch auf Bäume und Pfosten. Kletterer balancieren in bis zu 22 Metern Höhe über Seile und Drähte, hangeln sich an Netzen entlang oder rasen auf Seilbahnen in Richtung Boden. Klettergärten gibt es in unserer Region zuhauf: Beispielsweise den Kletterwald am Schloss Scherneck nahe Langweid, den Waldseilgarten in Wallenhausen bei  Weißenhorn, den Hochseilgarten im Feriendorf im Legoland in Günzburg oder den Kletterwald am Grüntensee bei Nesselwang.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Disc Golf: Wenn Frisbee und Golf sich treffen

Eine Plastikscheibe, schönes Wetter und viel Schwung. Mehr braucht es beim Disc Golf nicht. Die Sportart verbindet den Schwung des Frisbee-Werfens mit der Präzision eines Golfspiels: Beim Disc Golf werfen die Teilnehmer Frisbees auf metallene Ziele. Wer zuerst trifft, gewinnt. Ausprobieren kann man Disc Golf in der Region in Bad Wörishofen, Schwabmünchen, Ofterschwang und Neu-Ulm.

Der Allgäu Skyline Park in der Nähe von Bad Wörishofen.
Bild: Skyline Park

Freizeitparks in Schwaben: Skyline Park und Legoland haben geöffnet

Eine Alternative in den Osterferien bieten auch die beiden Freizeitparks in Schwaben: Das Legoland Deutschland in Günzburg und der Skyline Park in Bad Wörishofen. Dort gibt es Achterbahnen, Karussels und vieles mehr. Beide Parks können in den Osterferien besucht werden: Der Skyline Park hat pünktlich zu Ferienbeginn am 13. April geöffnet. Und im Legoland läuft die Saison bereits seit 6. April.

Der Plärrer - Schwabens größtes Volksfest

Zwar nicht pünktlich zu Ferienbeginn, dafür pünktlich zu Ostern öffnen am Ostersonntag, 21. April, in Augsburg wieder Bierzelte, Fahrgeschäfte und Schießbuden auf dem Plärrer. So ist zumindest in der zweiten Ferienwoche Zeit, den Plärrer zu besuchen. Der dauert heuer bis 5. Mai - und hat einige Neuerungen in petto.Neben drei Bierzelten lockt der „Alpen-Coaster“, wo die Wagen eine fast 500 Meter lange Abfahrt hinabsausen. Eine Zukunft hat das Kult-Karussell „Leopardenspur“. Die Maß kostet 9,60 Euro.

Die Jungtiere im Münchner Tierpark Hellabrunn kommen pünktlich zum Saisonstart alle an die frische Luft - und begeistern kleine und große Besucher.
Video: dpa

Zoos, Tierparks und Co. in Schwaben und Umgebung

Wer mehr aufs Beobachten von seltenen Tieren aus ist, kann sich in einem von drei Tierparks in der Region die Ferienzeit vertreiben. Der Zoo Augsburg bietet zu Ostern beispielsweise ein besonderes österliches Programm: In "Osterhasenhausen" wohnen wieder Kaninchen und Küken. Am Karsamstag und Ostersonntag (20./21. April) ist Kinderschminken (11-16 Uhr), am Ostersonntag und Ostermontag (21./22. April) versteckt der Osterhase Eier im Zoo.

Im Tierpark Hellabrunn in München können Gäste seit Kurzem tierischen Nachwuchs bestaunen. Katta-Lemuren, Ziegen, Pinguine und mehr haben Nachwuchs bekommen. Wer mit Säugern und Vögeln nichts anfangen, dafür aber Reptilien mehr abgewinnen kann, der ist wahrscheinlich in Füssen gut aufgehoben. Denn im Reptilienzoo im Magnuspark gibt es Schlangen, Spinnen, Skorpione, Echsen und viele weitere Krabbler zu bestaunen.

Neon Golf in Gersthofen

Bunt und knallig, dafür aber in einer Halle geht es beim 3D-Neon-Golf in Gersthofen zu. Das Konzept ist ungewöhnlich: In einer dunklen Halle sind auf 700 Quadratmeter 18 mit Neonfarben bemalte Minigolfbahnen verteilt. Die Wände sind mit 3D-Farben verziert. Auch Besucher werden in Gersthofen mit Neonfarben bemalt und putten bunt strahlend im Dunkeln um die Wette. In den Osterferien ist die Halle täglich von 10 bis 23 Uhr geöffnet.

Escape Rooms in Augsburg, Ulm und Kempten

Seit ein paar Jahren erfreuen sich Escape Rooms vor allem bei Jugendlichen großer Beliebtheit. Besucher werden dort in einen Motto-Raum gesperrt und müssen versuchen auszubrechen. Dafür lösen sie verschiedene Rätsel, die im Raum versteckt sind. Escape Rooms sind kurzweilig. In der Regel dauert der Ausbruch knapp eine Stunde. Allein in Augsburg gibt es drei Escape Rooms mit verschiedenen Mottos. Dazu kommen in Neu-Ulm, Memmingen und Kempten weitere Räume.

In Trampolinhallen geht es immer noch höher

Hüpfen geht immer, denn in der Region gibt super ausgestattete Hallen. Darin springt man nicht nur auf dem straffen Netz, sondern auch in und über Schaumstoffwürfel, läuft die Wände hoch oder hat Geschicklichkeitshindernisse zu überwinden. Auch Schlachten kann man miteinander austragen. Etwa im Jumptown in Augsburg oder im Xtreme Jump Ulm. Minderjährige brauchen eine Einverständniserklärung ihrer Eltern.

"Go to Gö": Das Musikfestival im Allgäu

Der nächste Freizeit-Tipp ist vielleicht nichts für jede Altersstufe. Denn hier ist Party angesagt: Görisried, ein kleiner Ort zwischen Kempten, Mittelbach und Marktoberdorf, wird zum 26. Mal Schauplatz des Musikfestivals "Go to Gö".

In einem großen Zirkuszelt, das speziell für diesen Anlass aufgebaut wird, treten an drei Tagen 18 Live-Acts auf. Dazu gehören reichlich Ballermann-Musiker wie Mia Julia, Micki Krause oder Ingo ohne Flamingo. Aber auch DJs wie Felix Jaehn und Mashup-Germany oder Brassbands wie Blechreizpop, Fättes Blech und die Allgäuer Waidigel treten auf. "Go to Gö" findet am 26. und 27. April und 3. Mai statt.

Mehr über die Biene gibt es im Bienenmuseum Illertissen zu erfahren

Es summt und brummt im Illertisser Vöhlin-Schloss. Kleine und große Naturfreunde können hier eine Bienenkönigin, ihre Arbeiterinnen und Drohnen in einem gläsernen Bienenstock betrachten.

Und es gibt im Bayerischen Bienenmuseum noch viel mehr: 50 Millionen Jahre alte Urbienen in Bernstein, Imkerei im alten Ägypten und die ganze Kulturgeschichte der Bienenzucht. Geöffnet ist Donnerstag bis Sonntag und Feiertage 13-17 Uhr.

Lascaux-Höhlen: Die Bilderwelt der Eiszeit erleben

Was Jugendliche im September 1940 in den französischen Lascaux-Höhlen entdeckt haben, erwies sich als die besterhaltenen prähistorischen Malereien Europas. Auf rund 250 Metern erstrecken sich in der Höhle mehr als 2000 zum Teil monumentale Tierbilder und rätselhafte Zeichen.

Die Lascaux-Höhle darf seit 1963 nicht mehr betreten werden, aber die Ausstellung „Lascaux – die Bilderwelt der Eiszeit“ in der Kleinen Olympiahalle München erweckt vom 17. April bis 8. September die Höhle mit aufwendigen 3-D-Laser-Scans sehr originalgetreu zum Leben. Auf dem Weg zur Höhle begegnet man sogar einer steinzeitlichen Familie und erfährt, wie diese Menschen gelebt haben.

 

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
leit7625258.jpg
Kreis Weilheim-Schongau

Mann gerät in Gegenverkehr und verursacht tödlichen Unfall

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen