Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. EU schützt "Weißlacker"-Käse aus dem Allgäu

Allgäu

26.02.2015

EU schützt "Weißlacker"-Käse aus dem Allgäu

Weißlacker Käse darf sich nicht mehr jeder Käse nennen. Nur solcher, der im Allgäu erzeugt und nach einer bestimmten Art verarbeitet wurde.
Bild: Ulrich Weigel

Der "Weißlacker"-Käse aus dem Allgäu muss dort auch tatsächlich erzeugt und verarbeitet werden. Das hat die EU-Kommission am Donnerstag so beschlossen.

Die Käsespezialität "Weißlacker" muss aus dem Allgäu kommen. Die EU-Kommission in Brüssel hat am Donnerstag den halbfesten Schnittkäse ohne Rinde auf die Liste ihrer "geschützten Ursprungsbezeichnungen" gesetzt. Das bedeutet, dass "Weißlacker" oder "Allgäuer Weißlacker" tatsächlich im Allgäu erzeugt, verarbeitet und nach einem anerkannten Verfahren hergestellt werden muss, um seinen Namen tragen zu dürfen. Nach Angaben der EU-Behörde gibt es mittlerweile bereits über 1200 regional geschützte Produkte. dpa/lsw

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren