Newsticker

Bayern will erst am 1. September über Maskenpflicht im Unterricht entscheiden
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Eingeschränktes Fußball-Training in Bayern von Montag an möglich

Sport

09.05.2020

Eingeschränktes Fußball-Training in Bayern von Montag an möglich

Es geht voran: In Bayern ist von Montag an wieder eingeschränktes Fußball-Training erlaubt.
Bild: Mathias Wild

Eingeschränktes Fußball-Training ist in Bayern von Montag an wieder möglich. Dabei müssen die Sportler aber noch auf einiges verzichten.

Am 16. Mai wird der Ball in der Bundesliga wieder rollen. Und auch für Freizeit-Kicker geht es schrittweise voran: In Bayern ist von Montag an wieder eingeschränktes Fußball-Training erlaubt. Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat dazu einen Leitfaden veröffentlicht, welche Vorkehrungen Trainer und Betreuer treffen müssen. "Für all unsere Fußballer ist diese neue Entwicklung vom heutigen Abend eine gute Nachricht in dieser schwierigen Phase", sagte BFV-Präsident Rainer Koch, nachdem am Freitagabend dieser Weg zur Rückkehr auf den Platz geebnet wurde. 

Damit das Fußballtraining immerhin schrittweise wieder stattfinden kann, sollten die Sportler zwingend die Vorgaben aus der bayerischen Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung einhalten, heißt in einer Mitteilung des BFV. Dabei geht es vor allem um Hygiene- und Abstandsregeln.

So müssen die Trainingseinheiten an der frischen Luft stattfinden, zwei Personen dürfen sich nicht näher als 1,5 Meter kommen. Zweikämpfe und dergleichen kommen für die Sportler also noch nicht in Frage. Außerdem dürfen die Fußballer nur in Kleingruppen von fünf Personen inklusive Trainer und Betreuer trainieren. Im Anschluss an die Übungseinheit muss dann auch zu Hause geduscht werden, denn die Nassbereiche an den Sportanlagen dürfen nicht benutzt werden. Voraussetzung für all das ist jedoch, dass die jeweilige Kommune ihre Sportanlagen explizit für das Fußballtraining freigibt.

Eingeschränktes Fußball-Training in Bayern von Montag an möglich

Fußball-Training in Bayern ab dem 11. Mai wieder möglich 

Das Corona-Update vom 8. Mai 

BFV-Präsident Koch vertraut indes darauf, dass die Vereine verantwortungsvoll mit der Möglichkeit umgehen. "Wir wissen, dass es bis zur Rückkehr zur Normalität noch ein weiter Weg ist. Aber der erste Schritt ist gemacht", sagte Koch. "Jetzt kommt es auf uns alle an, dass wir uns auch strikt an die staatlichen Regelungen halten, wohl überlegt und mit gesundem Menschenverstand die ersten Schritte auf den Plätzen machen. Wir sind im Kampf gegen das Virus noch lange nicht am Ende. Vorsicht und Fürsorge sind weiterhin oberstes Gebot."

Der Spielbetrieb in Bayern ist bis mindestens 31. August ausgesetzt. Der Verband hat in seinen rund 4600 Vereinen mehr als 1,6 Millionen Mitglieder. Im Amateurspielbetrieb sind gut 25.000 Mannschaften in allen Altersklassen organisiert. Pro Wochenende finden normalerweise rund 13.000 Spiele statt. (dpa/AZ)

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren