Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Eisige Temperaturen, Sonne und Wind: So wird das Wetter am Wochenende

Dauerfrost

23.02.2018

Eisige Temperaturen, Sonne und Wind: So wird das Wetter am Wochenende

Handschuhe sind an den kalten Tagen ein Muss. Frostige Temperaturen sagt der Wetterdienst bis zu Minus 20 Grad in Teilen Schwabens am Wochenende voraus.
Bild: Jan Woitas, dpa (Symbolbild)

Von Frühling keine Spur - das kommende Wochenende verspricht vor allem eisige Temperaturen. Es gibt aber auch gute Nachrichten. Die Aussichten fürs Wochenende in der Region.

Eine dicke Schneeschicht bedeckt große Teile Schwabens, eisiger Wind aus Nordosten bringt die Kälte in die Region. Am kommenden Donnerstag, 1. März, beginnt bekanntlich der meteorologische Frühling. Doch davon ist wenig zu spüren. Im Gegenteil: "Für die Jahreszeit ist es extrem kalt", sagt der Diplom-Meteorologe von Dienst Wetterkontor, Jürgen Schmidt. So wird das Wetter in der Region am Wochenende:

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Frost

Freitagnacht:

In der Nacht auf Samstag ist in der gesamten Region warme Kleidung angesagt. Die Temperaturen sinken auf bis zu Minus sechs Grad. Die gefühlte Temperatur liegt bei Minus neun Grad, sagt Schmidt. Besonders kalt wird es in Oberstorf und Kempten. Dort kann das Thermometer auf bis zu Minus zehn Grad sinken. Zusätzlich warnt der Deutsche Wetterdienst in der Nacht vor Frost bei Temperaturen zwischen Minus fünf und Minus neun Grad. Eine allgemeine Gefahr für Autofahrer sieht Schmidt nicht: Örtlich könne es aber zu Eisglätte kommen.

Samstag:

Der Samstag wird tagsüber weitestgehend freundlich. Lediglich im Allgäu sorgt ein Hochnebel für einen bewölkten Himmel. Die Temperaturen liegen bei null Grad. Doch ein böiger Nordostwind bringt frostige Temperaturen. In der Nacht stürzen die Werte auf Minus zehn Grad. "In einigen Kältelöchern kann es bis zu Minus 15 Grad kalt werden", sagt Schmidt.

Sonntag:

Weitestgehend sonnig bleibt es auch am Sonntag. Doch je südlicher man sich befindet, desto kälter wird es. Die Temperaturen liegen in Augsburg und der Region tagsüber bei Minus sieben, in der Nacht bei Minus 14 Grad. Am Alpenrand prognostiziert der Wetterdienst in Teilen frostige Minus 20 Grad. Eine gute Nachricht hat Schmidt dann doch noch parat: Weil am Montag der Wind nachlasse, werde es tagsüber wenigstens gefühlt wärmer.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier .

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren