1. Startseite
  2. Bayern
  3. Erstmals Abschiebeflug von Nürnberger Flughafen aus

Nürnberg

13.09.2019

Erstmals Abschiebeflug von Nürnberger Flughafen aus

Vom Albrecht-Dürer-Airport in Nürnberg ist erstmals ein Abschiebeflug gestartet. Insgesamt 19 georgische Flüchtlinge wurden nach Tiflis gebracht.
Bild: Daniel Karmann, dpa

Erstmals hat es einen Abschiebeflug vom Flughafen Nürnberg aus gegeben. Insgesamt 19 georgische Flüchtlinge sind nach Tiflis geflogen worden.

Erstmals ist von Nürnberg aus ein Abschiebeflug mit abgelehnten Asylbewerbern gestartet. In dem sogenannten "Bayern-Charter" seien 19 georgische Flüchtlinge in die georgische Hauptstadt Tiflis gebracht worden, weil sie ihrer Ausreisepflicht nicht nachgekommen seien, teilte das Landesamt für Asyl und Rückführungen (LfAR) am Freitag mit.

Unter den Abgeschobenen waren nach Angaben der Behörde elf Menschen, die durch Bandendiebstähle, Diebstahl mit Waffen oder durch Drogendelikte in Erscheinung getreten waren. Acht von ihnen seien mit Einverständnis der Staatsanwaltschaft direkt aus der Strafhaft abgeschoben worden.

Es ist die sechste durch das Landesamt organisierte Sammelabschiebung. Bislang erfolgten diese über den Flughafen München. (dpa/lby)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren