Newsticker
RKI registriert 1455 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 13,2
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Erziehung: Eine Kita schafft den Fasching ab - und steht massiv in der Kritik

Erziehung
28.01.2020

Eine Kita schafft den Fasching ab - und steht massiv in der Kritik

Viele Kinder liebes es, sich zu verkleiden. An einer Erfurter Kita dürfen sie das am Rosenmontag aber nicht.
Foto: Symbolfoto: Marijan Murat, dpa

Plus Eine Erfurter Einrichtung verbietet Kindern, sich am Rosenmontag zu verkleiden. Man wolle keine Bevölkerungsgruppen beleidigen. Das stößt auf massives Unverständnis.

Über die ein oder andere Wange dürfte wohl eine dicke Träne kullern. Nämlich dann, wenn die Kinder nicht in ein federbehangenes Indianer-Kostüm schlüpfen dürfen, kein gerüschtes Prinzessinnenkleid, keine Cowboy-Stiefel anziehen dürfen. Der Grund, der für miese Laune sorgen dürfte, ist der: Eine Kindertageseinrichtung im thüringischen Erfurt schafft den Fasching ab. Die Kinder dürfen sich am Rosenmontag und Faschingsdienstag nicht verkleiden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

29.01.2020

Mich würde mal interessieren, welche "Bevölkerungsgruppen" die Erfurter Einrichtung meint. Indianer, Cowboys, Prinzessinen oder wen sonst???

Permalink
28.01.2020

Ich würde unseren Zwerg aus Protest als Erich Honecker „verkleidet“ in die Kita schicken.

Permalink
28.01.2020

Aus welcher politische Ecke dieser Unsinn kommt braucht man hier wohl nicht erläutern.

Permalink