Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Fahrer wird bewusstlos: Linienbus kracht in München gegen Laterne

München

20.02.2021

Fahrer wird bewusstlos: Linienbus kracht in München gegen Laterne

Nachdem ein Busfahrer in München am Steuer plötzlich bewusstlos wurde, prallte der Linienbus gegen eine Laterne.
Bild: Ralf Lienert (Symbolfoto)

In München wird ein Busfahrer am Steuer bewusstlos - und rollt mit voller Wucht auf eine Laterne zu. Die Fahrgäste haben weitgehend Glück im Unglück.

Wegen eines gesundheitlichen Problems ist ein Busfahrer in München am Steuer bewusstlos zusammengebrochen und mit dem Fahrzeug gegen einen Laternenmast geprallt. In dem Bus befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls am Freitagnachmittag drei Fahrgäste. Der Busfahrer wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht. Ein Fahrgast wurde durch den Aufprall leicht verletzt, teilte die Feuerwehr am Samstag mit.

Fahrgäste leisteten erste Hilfe und wurden nur leicht verletzt

Den Angaben zufolge wurde der Fahrer der Linie 197 an der Ecke Böglstraße und Schumacherring im Stadtteil München-Neuperlach bewusstlos. Dabei verklemmte sich sein Fuß auf dem Gaspedal, sodass der Bus mit voller Wucht gegen den Mast einer Laterne prallte. Die Fahrgäste setzten einen Notruf ab und leisteten dem Busfahrer erste Hilfe.

"Bei Eintreffen der Rettungskräfte befand sich der Fahrer bereits außerhalb des Busses und Rauch stieg im Bereich der Antriebsräder auf", hieß es von den Einsatzkräften weiter. Zur Höhe des Sachschadens gab es zunächst keine Angaben. (dpa/lby)

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren