Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Feuerwerksrakete löst Zimmerbrand aus

München

30.12.2017

Feuerwerksrakete löst Zimmerbrand aus

Schreck vor Silvester: Eine Feuerwerksrakete löste in München-Laim einen Zimmerbrand aus und verursachte einen Sachschaden von rund 20.000 Euro. Es gab keine Verletzten.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Eine Feuerwerksrakete verursachte Freitagnacht in München-Laim einen Wohnungsbrand. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Ein Sachschaden von rund 20.000 Euro und eine unbewohnbare Wohnung sind das Ergebnis einer abgefeuerten Feuerwerksrakete.

Unbekannte zündeten laut Feuerwehr den Feuerwerkskörper von einem gegenüberliegenden Gebäude in der Mitterfeldstraße in München-Laim. Das Geschoss überquerte die Straße und durchschlug die Fensterscheibe einer Wohnung im zweiten Obergeschoss.

Das Schlafzimmer war für die Rakete Endstation. Die Bewohner wurden im Nebenzimmer durch einen Knall und Brandrauch aufgeschreckt. Als sie das Feuer im Schlafzimmer entdeckten, brachten sie sich schnell in Sicherheit. Gleichzeitig riefen sie die Feuerwehr. Fast zeitgleich ging auch der Notruf eines Bewohners einer gegenüberliegenden Wohnung ein.

Das Feuer war schnell gelöscht, die Wohnung ist nicht bewohnbar

Das Feuer hatten die Feuerwehrleute schnell gelöscht. Zum Entrauchen der Wohnung setzten sie einen Hochleistungslüfter ein. Leider müssen sich die Bewohner der Wohnung eine neue Bleibe suchen. Ihr Zuhause ist aufgrund der starken Verrußung derzeit unbewohnbar. Die Polizei leitete Ermittlungen ein. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren