Newsticker

Ifo-Institut: Neue Corona-Beschränkungen führen wieder zu mehr Kurzarbeit
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Fliegerbombe am Nürnberger Hauptbahnhof gefunden

Nürnberg

12.02.2018

Fliegerbombe am Nürnberger Hauptbahnhof gefunden

In Nürnberg wurde eine Fliegerbombe am Hauptbahnhof gefunden. Mehrere Gleise für den Regionalverkehr wurden gesperrt.

Nach dem Fund einer Fliegerbombe am Nürnberger Hauptbahnhof haben sich die vor der Entschärfung nötigen Evakuierungsmaßnahmen am Montagabend verzögert. Vor allem relativ viele Krankentransporte hatten dazu beigetragen, wie die Stadt auf ihrer Internet-Seite meldete. Mehr als 370 Einsatzkräfte von Polizei, Berufsfeuerwehr, freiwilligen Feuerwehren, Rettungsdiensten und THW seien im Einsatz, hieß es.

Ursprünglich hätte um 18.15 Uhr mit der Entschärfung begonnen werden sollen, der Termin wurde dann auf 19 Uhr verschoben. Auch dieser Termin konnte nicht gehalten werden. Wie die Feuerwehr mitteilte, sind rund 4000 Menschen im Umkreis von etwa 300 Metern um den Fundort von der Evakuierung betroffen. Die Stadt hat ein Bürgertelefon eingerichtet. 

Der Hauptbahnhof selbst sollte nicht evakuiert werden, mit Beginn der Arbeiten zur Entschärfung der Bombe sollte jedoch der Zugverkehr eingestellt werden. Während der Arbeiten der Sprengstoffexperten sollte ein extra angeforderter Güterzug als eine Art Schutzmauer dienen, hieß es. 

Die amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Vormittag bei Gleisarbeiten entdeckt worden. Es handelt sich um eine 45-Kilo-Bombe, die etwa 20 bis 25 Kilogramm Sprengstoff enthält. (dpa, lby)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren