1. Startseite
  2. Bayern
  3. Frau zweimal vergewaltigt - Mann entkommt unerkannt

München

04.11.2013

Frau zweimal vergewaltigt - Mann entkommt unerkannt

Die Münchner Polizei muss eine Vergewaltigung aufklären und bittet deshalb die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen.
Bild: Taiber

Am Sonntagmorgen ist es in der Nähe der S-Bahnstation Pullach zu einer Vergewaltigung gekommen. Der Täter konnte unerkannt flüchten.

Am Sonntagmorgen gegen 06.30 Uhr ist eine 52-jährige Münchnerin Opfer einer Vergewaltigung geworden. Sie war auf dem Weg von der S-Bahnstation Pullach zum Burgweg, als ein unbekannter Mann von hinten an sie herantrat, ihr den Mund zuhielt und sie in ein nahes Waldstück zerrte. Dort vergewaltigte er die Frau zwei Mal. Nach Angaben der Polizei flüchtete der Mann nach der Tat in Richtung S-Bahnhof.

Polizei bittet um Mithilfe

Der Täter ist ca. 27 bis 30 Jahre alt, ungefähr 1,75 Meter groß, schlank und von arabischem Aussehen. Er trägt kurze, wellige, schwarze Haare. Am Tattag hatte er einen grünen Parka mit Kapuze an. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter 089/2910-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle. win

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
POlizei17.jpg
Nach dem Faschingstreiben

Versuchte Vergewaltigung in Mindelheim

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden