Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Freilaufender Hund geht zwei Mal auf Spaziergänger los

Senden

23.02.2018

Freilaufender Hund geht zwei Mal auf Spaziergänger los

Die Polizei Senden belehrte eine 80-jährige Hundehalterin, die mehrmals gegen die Anleinpflicht verstoßen haben soll.
Bild: Wolfgang Widemann (Symbolbild)

Ein Beagle beißt laut Polizei in Senden zwei Mal einem Chihuahua in die Pfote und dessen Hundebesitzerin in die Wade. Die 80-jährige Hundehalterin erwartet nun eine Anzeige.

Nachträglich wurde bei der

Polizei

Senden angezeigt, dass schon am 16. Februar ein Hund in Senden einen anderen Chihuahua in die

Pfote

und dann die 32-jährige Hundebesitzerin in die Wade gebissen haben soll. Der laut

Polizei

beißende Hund, ein Beagle, entkam aus dem Stadtpark. Der gebissene Chihuahua musste tierärztlich behandelt werden. Die Spaziergängerin musste sich ebenfalls in ärztliche Behandlung begeben, um die blutende Wunde versorgen zu lassen.

Hund ging wohl zweites Mal auf Chihuahua und Spaziergänger los

Am Donnerstag ging eine 55-jährige Bekannte mit dem Chihuahua wieder im Stadtpark spazieren. Auch dieses Mal kam der unangeleinte und aggressive Beagle nach Polizeiangaben auf die Spaziergänger zu und wollte laut Polizei auf den kleinen Hund losgehen. Als die Frau ihren Hund aufheben wollte, schnappte der Beagle nach der Frau und biss sie wiederum in die Wade, diesmal jedoch ohne schwerere Verletzungen.

Zwischenzeitlich konnte die Hundehalterin des Beagle ermittelt werden. Die 80-Jährige wurde informiert und eindringlich durch die Polizei belehrt. Des Weiteren erwartet sie eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, da sie gegen die Anleinpflicht im Stadtpark verstoßen haben soll. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren