Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Frühlingsfest, Theater und Live-Musik: Tipps zum Wochenende

Veranstaltungstipps

20.03.2015

Frühlingsfest, Theater und Live-Musik: Tipps zum Wochenende

Der Botanische Garten in Augsburg ist bei angenehmen Temperaturen im Frühling ein idealer Ausflugsort.
Bild: Brigitte Fregin

Die Region steht am Wochenende ganz im Zeichen des Frühlingsanfangs. Von Botanik und Biergenuss über flammende Partys bis zu Kleinkunst gibt es einiges zu erleben.

Nach der Sonnenfinsternis kommt das große Strahlen. Der Frühling zeigt sich zumindest am Freitag noch von seiner schönsten Seite in der Region. Danach wird das Wochenende wohl etwas kühler, aber es bleibt immer noch angenehm genug, um ein paar schöne Stunden im Freien zu erleben. In Augsburg und Umgebung gibt es gleich mehrere empfehlenswerte Möglichkeiten, um einige kulturelle und kulinarische Highlights zu erleben.

Freitag

Das Gögginger Frühlingsfest eröffnet traditionell die Augsburger Volksfestsaison. Am Freitag von 13.00 Uhr bis circa 23.00 Uhr finden Besucher auf dem Festplatz in Göggingen in der Pfarrer-Bogner-Straße wieder ein großes Festzelt vor und können sich an mehreren Buden und Karussells amüsieren. Das Fest ist über die Jahre zu einem unverzichtbaren Termin im Augsburger Veranstaltungskalender geworden. 1969 wurde auf dem Festplatz in Göggingen das erste Mal ein Fest ausgerichtet, damals noch zu Ehren des 1000-jährigen Bestehens der damals noch eigenständigen Gemeinde Göggingen. Aus einem Starkbierfest ist schließlich ein Frühlingsfest geworden. Auf das Bier müssen die Besucher trotzdem nicht verzichten. An diesem Wochenende endet das Gögginger Frühlingsfest.

Die sommerlichen Temperaturen am Freitag sind auch perfekt für einen entspannten Rundgang durch den Botanischen Garten in Augsburg geeignet. Der Schmetterlingspavillon lädt die Besucher dazu ein, umgeben von blühender Pflanzenpracht exotische Falter aus aller Welt zu bewundern. Der Pavillon hat täglich von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet zusätzlich 1,50 Euro zur Tageskarte von 3,00 Euro für den Botanischen Garten. Aber wenn man schon mal dort ist, sollte man sich die Vielfalt von 3000 unterschiedlichen Pflanzenarten in den verschiedenen Themengärten nicht entgehen lassen.

Live-Musik gibt es am Freitag in der Kantine in Augsburg. Dort steigt das Halbfinale des größten Bandwettbewerbs Süddeutschlands "Band des Jahres 2015". Wer wird Augsburgs beste Newcomer-Band? Fünf junge Musikgruppen spielen ab 19.30 Uhr um den Einzug ins Finale, das am 24. April im Ostwerk stattfindet. Wer danach noch Energie zum Feiern hat, sollte auf die Salsa Night im Capitol in Augsburg gehen. Von 22.00 Uhr bis 2.30 Uhr verwöhnt DJ Toledo Tanzlustige mit feurigen lateinamerikanischen Rhythmen.

Samstag

Am Samstag findet um 09.30 Uhr der Energiekongress im Goldenen Saal des Augsburger Rathhauses statt. Die geplante Zusammenlegung der Stadtwerke Augsburg und Erdgas Schwaben bleibt umstritten. Seit dem 21. Februar konnte man sich auf der Internet-Plattform http://www.energiekongress-augsburg.de/ mit eigenen Ideen an der Debatte um die Energiezukunft der Region beteiligen. Auf dem Kongress werden die Ergebnisse der vierwöchigen Bürgerbefragung nun vorgestellt.

In der Galerie Hegemann in München eröffnet der Fashion-Fotograf Joachim Baldauf am Samstag seine Ausstellung "The NX Scene MünchenJoachim Baldauf, Echtzeit". Auf sehenswerten Porträts bildet Baldauf Gesichter und Geschichten der Stadt München ab. Die Ausstellung in der Hackenstraße 5 hat noch bis zum vierten April täglich von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet.

Theater für Jung und Alt gibt es um 16.30 Uhr im Grandhotel Cosmopolis. "Rotkäppchen auf der Flucht" thematisiert die Fluchterfahrungen von Kindern und Familien aus verschiedenen Ländern. Ein nachdenkliches Stück, das das junge Theater Augsburg jedoch sehr lebhaft mit viel Bewegung und Musik inszeniert hat. Die Darsteller sind eine genauso bunte Truppe, wie es das Publikum im Grandhotel für gewöhnlich auch ist. Die Hauptsprache des Stückes ist zwar deutsch, jedoch lassen die Schauspieler auch immer wieder ihre Muttersprachen, wie Arabisch, Kurdisch oder Persisch durchklingen. Das Grandhotel ist ein Ort der internationalen Zusammenkunft und mit seinen zahlreichen kulturellen Angeboten immer einen Besuch wert. Der Eintritt beruht im Springergässchen 5 wie immer auf Spendenbasis.

Sonntag

Vor 175 Jahren wurde die Bahnverbindung zwischen München und Augsburg eröffnet. Das schwäbische Volkskundemuseum in Gessertshausen widmet sich jetzt mit einer Ausstellung dem Jubiläum der Streckeneinführung von 1840. Mit zahlreichen Waggon-und Lokmodellen, historischen Fotografien und einem Miniaturnachbau der Staudenbahn bei Fischach werden die Besucher auf eine Reise in die Anfänge des Eisenbahnzeitalters entführt. Die Ausstellung läuft noch bis Oktober und hat von Dienstag bis Sonntag immer von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Im Augsburger Spectrum Club nimmt Jochen Distelmeyer die Besucher auf eine Lesereise der anderen Art mit. Der Leadsänger und Gitarrist der Hamburger Schule Popband Blumfeld stellt seinen Debütroman "Otis" „Die ersten fünf Seiten flogen mir zu“ vor. Die Lesung unterbricht er immer mal wieder für einige seiner Songs auf der Akustikklampfe. Tickets für Distelmeyers musikalischen Lese-Gig sind nur noch an der Abendkasse für 18,00 Euro erhältlich. rej

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren