1. Startseite
  2. Bayern
  3. Fünfjähriger erstochen: Vater wegen Mordes in U-Haft

Mittelfranken

25.05.2014

Fünfjähriger erstochen: Vater wegen Mordes in U-Haft

Ein Fünfjähriger ist in Oberasbach im Kreis Fürth am Samstag erstochen worden. Sein Vater, den er besuchte, wurde von der Polizei festgenommen, nachdem dieser selbst die Polizei verständigte.
Bild: News5/dpa

Im Familiendrama im mittelfränkischen Oberasbach ist nun Haftbefehl gegen den 31-jährigen Vater des erstochenen fünfjährigen Jungens erlassen worden.

Ein fünfjähriger Bub ist am Samstagvormittag im mittelfränkischen Oberasbach (Landkreis Fürth) erstochen worden. Der 31-jährige Vater wurde als Tatverdächtiger festgenommen.

Der Mann hatte die Polizei selbst verständigt. Die Polizei fand den Buben gegen 11 Uhr tot in der Wohnung seines Vaters auf. Seine Leiche wies nach Angaben der Beamten Stichverletzungen im Halsbereich auf.

Der Vater wurde von der Polizei an einer nahegelegenen Bushaltestelle festgenommen. Das Motiv für die Tat ist bislang völlig unbekannt, der Vater machte bisher keine Angaben. Der Mann lebte nach Polizeiangaben getrennt von der 26-jährigen Mutter des Buben.

Die Frau, bei der der Sohn lebte, und weitere Familienangehörige wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut. Der Tatverdächtige wurde am Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, dieser erließ Haftbefehl wegen Mordes. dpa/lby

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_WYS0416.tif
Protest

Tausende Schüler schwänzen den Unterricht

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden